Remoulade von Omi Martha

Genuss Mit Liebe gemacht (Rezept) 09.07.2017 keine Kommentare

Welche Rolle spielt die Remoulade von Omi Martha in der Familientradition? In meinem Leben stellen die alten Rezepte eine Grundlage dar. Gut, dass liegt daran, dass kochen ein Bestandteil meines Lebens ist, aber auch daran, dass diese Speisen perfekte Seelenbegleiter sind. Bei all den neuen Ideen zum Land – Leben – lieben – und Genuss gehören die alten Werte aus der Küche für mich dazu. Wie berichtet, ist das Roastbeef vom Wasserbüffel in der Kochschule von ZIBB gut angekommen. Diese Eiersauce nach Familienrezept findet ebenfalls scharenweise Fans. Warum?

 

Das Land – die Hühner – die Eier

Remoulade von Omi Martha

Ach, warum? Wie das schon wieder klingt. Es ist eben so, auch wenn es in allen Supermärkten Remoulade zu kaufen gibt, selbst gemacht schmeckt anders. Das muss nicht besser sein! Die verklebten Zungen der zuckerverwöhnten Conveniencegesellschaft mögen den puren Geschmack nicht sofort. Frisch gekochte Eier mit Joghurt, Schmand und einen Teelöffel Senf muten vielleicht seltsam an. Doch dann findet sich die Verbindung zwischen Zunge und Gehirn – ah und oh, hmmm, schmeckt fein! Das ist eine andere Art Speisen zu genießen. Fest steht, dass die Handarbeit in der Küche viel mit uns macht; denn es ist eine eigene Kreation und nicht einfach nur gekauft. Zum Rühren mischen sich Stolz und Freude!

Das Land, die Hühner und die Eier bringen Natur in die städtischen Haushalte. Plötzlich wird etwas Wahrheit, das sonst nur als bewegtes Bild aus dem Fernseher kommt oder als Glanzbild in diversen Landmagazinen auftaucht – selbst gekocht, gerührt und abgeschmeckt: das macht um eine sehr schmackhafte Erfahrung reicher.

 

Remoulade von Omi Martha

Remoulade von Omi Martha

 

Kann das Wahrheit sein? Schmecken so die Saucen, die von Hand aufgeschlagen werden? Und warum haben wir das nicht schon eher entdeckt? Die Antwort scheinbar einfach: wenn es ALLES zu kaufen gibt, warum sich die Mühe machen und selbst rühren? Die Remoulade von Omi Martha ist ein Beispiel wie gut Selbstgemachtes schmecken kann. Dennoch, wer gar nicht weiß, wie es schmecken könnte, der vermisst Nichts.

Heute soll und muss Essen schnell gehen. Der Genuss bleibt dabei oft auf der Strecke. Sehr schade! In der Kochschule von ZIBB wird auf sehr einfache Art deutlich, dass das regionale Essen für jeden Bürger erlernbar und erreichbar ist. Gutes vom Land, egal ob nun vegetarisch, vegan oder klassisch lässt sich mit ein paar Handgriffen rasch erlernen. Diese Speisen sind für junge, alte, reiche, arme – absolut für alle Menschen nachkochbar und das unterstütze ich in höchstem Maße. Viel Freude beim Nachkochen oder auch bei den ersten Kochschritten – wer Schützenhilfe braucht, ich stehe sehr gern mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Fragen zur Remoulade oder dem Roastbeef beantworte ich selbstverständlich: einfach eine Mail an genuss@katrinelihn. de schreiben …

 

Katrine Lihn –  mit guten Produkten vom Land

 

… ach und das Rezept zum Nachlesen bei ZIBB gibt es HIER 

 

Remoulade von Omi Martha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.