So läuft der Hase!

Genuss Mit Liebe gemacht (Rezept) 15.04.2017 keine Kommentare

PlüschhaseGut ist es, Herausforderungen einschätzen zu können. So läuft der Hase! Das steht umgangssprachlich dafür, dass man weiß wo es lang geht. Und was weiß man, wenn man weiß wie der Hase läuft?

To see how the cat jumps

Die Kluge Taktik des Hasen macht es den Verfolgern sehr schwer. Der kleine Kerl schlägt einen Haken nach dem Anderen, da kommt so schnell keiner Verfolger hinterher.

Die englische Sprache bedient sich dazu der Katze: to see how the cat jumps, meint mehr oder weniger das Selbe. Wer weiß schon, wohin die Katze als nächstes springen wird? Das Leben ist so facettenreich, dass es in einem bestimmten Moment schwierig ist, vorzusagen was wohl passieren wird. Klar, wir trainieren mal mehr mal weniger unterbewußt unser Bauchgefühl. Doch wer kann schon immer im Voraus sagen, wie der Hase läuft? Die Feldhopser nutzen nicht die Magie des Augenblicks, sie müssen klug und intuiv handeln, sonst könnte das Leben vorbei sein. Ach! Dies gilt auch für uns, den Homo Sapiens, aus meiner Sicht sogar ganz im Besonderen für uns; denn der Blick nach Innen, die Stimme der Intuition anzuhören hilft in vielen Situationen. Dieses Hören läßt sich übrigens sehr wohl erlernen, wie beim Essen ist es eine Frage der Sensorik. In den nächsten Tagen erzähle ich ein bisschen was dazu.

So läuft der Hase!

Doch nun zurück zum Osterfeste.  Der Meister Lampe ist in diesen Tagen in aller Munde. Aus Schokolade, aus Teig und als kleiner Plüschkamerad ist er bei Groß und Klein ein gern gesehener Freund. Mich erinnern die Hasen immer an meine Kindheit. Auf den Feldern und Wiesen hopelten sie munter daher und sie gehörten zu meinem Leben in Niedersachsen dazu. Heute läuft es für den Mümmelmann gar nicht gut. Die intensive Landwirtschaft macht den Langohren den Garaus. Die großen Flächen von Weiden und Ackerland werden mit riesigen Maschinen bewirtschaftet, des Hasen zu Hause ist massiv gefährdet. Er und seine Brut leben im Schutz der Gräser und Ackerfrüchte, ein Ausweichquartier oder gar ein Asyl gibt es für die Feldbewohner nicht.  Zeit auch hier, das Denken zu ändern. Hase und Huhn brauchen (neben etlichen anderen Tieren) unsere Aufmerksamkeit und unsere Unterstützung. Wenn nicht jetzt, wann dann? Zu Ostern ein passendes Thema: Landwirtschaft und Maximalertrag: so läuft der Hase garantiert in die falsche Richtung. Wehe, wenn ich auf das Ende sehe – da naht der Tod!

Warum Hase? Warum Ei?

ein Rahmen mit HasenfotosGut, der Tod gehört zu Ostern wie das Ei zum Huhn. Stimmt! Dennoch würde es mir sehr gefallen, wenn zukünftig etwas mehr Wahrnehmung in die Köpfe der Verbraucher käme. Konsum ohne Sinn und Verstand ist nicht nur dumm, sondern schadet mittelfristig jedem Einzelnen. Es ist eben doch von Vorteil, wenn die Gesellschaft weiß, wie der Hase läuft. Genug!

Sprechen wir noch einmal über Bräuche und Genüsse: Die Symbole zu diesem Fest sind vielfältig. Warum Hase? Warum Ei? Diese Beiden sind die Fruchtbarkeitssymbole. Das Ei steht schon seit der Antike als Zeichen für Leben und Tod. Dazu gesellen sich das liebliche kleine Lamm und das glühende zischende Osterfeuer.

Das Lamm in seinem weißen Fellkleid, steht für Unschuld, Reinheit  und Frieden. Das Lamm Gottes, „Agnus Dei“ ist das Sinnbild der Auferstehung, da (angeblich) während der Kreuzigung Jesu Lämmer geschlachtet wurden. Ja und die Osterfeuer wie auch die Frühlingsfeuer stehen für das Bild der Sonne. Zum Einen vertreiben diese Feuer die Geister und begrüßen das Frühjahr, zum Anderen gilt das Licht in der Kirche als das „Lumen Christi“ – das ewige Licht, dass den Tod überwinden soll.

Bräuche und Rezepte

Plüschhase im RahmenMein inneres Kind wirft sich Bräuchen und Traditionen mit Inbrunst entgegen, aufgefangen in Mutters Armen. Ich liebe Ostern, Weihnachten, den Tanz in den Mai und folge dabei meinem sehr eigenen Weg. Heute Kitsch, morgen Köstlichkeit stets begleitet von der Achtsamkeit.

Selbstfürsorge! Ja, darüber sprechen wir später einmal.

Jetzt gehen der MiniMeisterLampe und ich erst einmal in die Küche um den versprochenen Eiersalat anzurichten.

Dazu kommen vom Markt fest kochende Kartoffeln, Eier, Erbsen (die ersten gibt es schon) und glatte Petersilie. Da die Mengen variieren sind meine Rezepte an vier Personen ausgerichtet. Auch das kann nur eine Annahme sein, denn wer weiß schon, wie viele Löffel jeder so für sich genießen möchte.

Also los geht’s: 400gr Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen und dann pellen. Vier Landeier in kaltem Wasser auf setzten und dann zehn Minuten kochen, abkühlen lassen, pellen. Ein Bund glatte Petersilie waschen, trocknen und hacken. 125gr Erbsen in einem Esslöffel Butter leicht anschmurgeln.

Für die Sauce 200gr Schmand, einen Teelöffel Senf (der sollte eher lieblich als scharf sein), zwei Teelöffeln Zitronenöl, Schale von einer Zitrone und den Saft einer halben gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schon ist in einer knappen halben Stunde diese Leckerei fertig. Mit schmeckt der Salat sehr gut zu Lachs oder einfach pur weg naschen, hmmmmm!

Wie die Zutaten in den Salat kommen mag Jeder für sich entscheiden. Scheiben oder Würfel, dicke oder lieber dünne Stifte, auf jeden Fall die Sauce vorsichtig unterheben und diese kleine Speise ziehen lassen.

So läuft der Hase!Der Salat schmeckt im ganzen Frühling und Sommer, jetzt zu Ostern passt er perfekt. Von mir gibt es das Rezept mit kleinen Basisbeigaben in einer (wie ich finde) ganz entzückenden kleinen Box. Diese läßt sich das ganze Jahr verschenken; wer mag bestellt sie bei – Anfragen und Details gern bei E-Mail.

So läuft der Hase! Und ich „laufe“ nun wieder in meine Küche. Osterkekse, Kräuterbrot und Spargelsalat stehen neben Forellencreme und diversen Aufstrichen sowie Tartes auf meinem Programm.

Einen wundervollen Ostersamstag wünsche ich von Herzen und der MiniHasi winkt mit seinen Löffeln dazu 🙂

Katrine Lihn – von guten Ideen und Intuition getragen

 

 

So läuft der Hase!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.