Das ist mir schön so

Genuss Salon 25.07.2013 2 Kommentare

Das kennt Ihr bestimmt auch: Aussprüche, Redewendungen oder andere Worte für Dinge aus Eurer Familie, von Euren Freunden und Kollegen.

Sätze, die wie selbstverständlich in den eigenen Sprachgebrauch wechseln und man irgendwann gar nicht mehr weiß, wer hat es zu erst benutzt. Das Prinzip Huhn oder Ei funktioniert hier 1a!

Mein liebster Kollege J. noch aus meiner Schwarzwaldzeit (nein nicht in der Klinik 🙂 prägte den Satz:“Na, da haben wir wieder was gekonnt.“ Immer wenn eine neue Idee umgesetzt wurde oder wir eine Dienstleitung besonders gut verhandelten kam dieser Spruch. Ich habe ihn übernommen, das schient logisch, doch um mich herum hat er sich vermehrt. Meine Mutter und andere Weggefährten sprechen diesen Satz nun auch aus. Immer erinnere ich mich dann gern an die gemeinsame Zeit.  

Diese Form von Vermehrung scheint Schule zu machen, denn meine Freundin S. sagt wirklich häufig: „Ach das ist mir schön.“ Und am Wochenende haben wir gemeinsam andere Freunde getroffen und na? Was glaubt Ihr? Ja genau, alle sagen und sangen fast immer und immer wieder: „Ach, das ist mir schön so.“ Es war erst als Witz gemeint, doch der Satz hat sich einfach so in unsere Reihen geschlichen.

Gestern Abend lese ich eine Mail mit dem Titel:“Das ist mir schön so.“ Im Anhang die Fotos vom Wochenende. Das ist doch irre.

Mir isses heute sehr schön einen Topf Spaghetti zu kochen und der Satzgeberin zu danken. Ist mir auch schön, das ALLES und noch viel mehr!! Lecker Essen,
gekühlter Wein, gute Gespräche und ganz viel Lachen. Ach, herrlich.

Diese „Das-ist-mir-schön-so-Speise“ hat ihren Ursprung in Amerika und kommt dort als „Betty-Spaghetty“ auf den Tisch.

Die Zutaten sind simpel: Spaghetti, Tomaten, Olivenöl, Mozzarella, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Der Trick besteht darin die Sauce vorzubereiten und gut ziehen zu lassen. Nichts für Ungeduldige. Extremst wichtig, die Tomaten müssen sehr reif und schmackhaft sein. Ein Sommeressen, also ein Jetztessen.

Die Tomaten müssen gehäutet werden. Das geht schnell.
Einfach heißes Wasser drauf gießen, 5 Minuten warten und
dann die Pelle abziehen, zackzack ab.

Für vier Sommergäste sind 800gr Tomaten, ein dickes Bund Basilikum eine Knoblauchzehe, 150ml Olivenöl, 2-4 Teelöffel KräuterSalz und 250gr Mozzarella eine gute Menge. Die Tomaten nach der Häutung klein schneiden, den Knoblauch sehr fein hacken, das Basilikum und den Mozzarella klein zupfen und mit dem Olivenöl in einer großen Schüssel mischen. Abdecken und für zwei Stunden vergessen.

Dann die Nudeln schön al dente kochen. Die Menge bestimme ich immer nach dem Hunger der Gäste (eher mehr als weniger) denn bei diesem Ist-mir-schön-Genuss herrscht fröhliches Hemmungslossein. 

Bin gespannt wie es Euch schmeckt. Schmatzende Grüße zum Veggieday today.

Ach und übrigens gibt es auch BettySpaghettyDolls. Könnt Ihr googeln. Ich finde sie eher, na Ihr guckt einfach.

Also, genießt den Tag mit Sonne und vielllll Nudelglück.

                         Eure
Katrine – die GenussTrainerin ®

Das ist mir schön so

2 thoughts on “Das ist mir schön so

  • 25. Juli 2013 at 12:13
    Permalink

    geht es denn nur mir so? Die Seite ist optisch wunderbar und die Rezeptideen einfach klasse – aber kaum lesbar!!!!

    Reply
  • 26. Juli 2013 at 8:02
    Permalink

    Hallo Anonym,
    ja die Seitenteile sind schlecht lesbar, aber sonst, hm??
    Ich arbeite gerade wird…wird in den nächsten Tagen besser.
    Genüsslichen Freitag!

    Katrine

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.