Der Teufel trägt Ratatouille

Genuss Salon 12.07.2013 keine Kommentare

Köstliches weißes Fleisch, wunderbar liegt es auf der Zunge, schmackhaft, geradezu sanft…doch Vorsicht, was so scheinbar harmlos auf unserem Teller liegt war mal ein Meeresungeheuer.

Bis zu zwei Meter lang wird der Kamerad und über 50 Kilogramm schwer, das sind allerdings seine Topmaße.

Seht selbst! Wenn der in den Tiefen des Nordatlantik schwimmt, macht er das so ganz verträumt. Er schwimmt und schwimmt und dann kommt ein Schwarm kleinerer Artgenossen und rapsschmatzschluck ALLE sind in seinem großen Maul verschwunden.

Schau mir in die Augen Kleines

Der dicke Bursche lebt in vielen Gewässern Europas und das macht ihn für mich, zumindest auf dem Teller, wieder sympathisch. Er hat keine allzu weite Anreise, seine Gattung gilt als bestanderhaltend und mir gefällt es außerdem, dieses „Raubtier“ auf meinem Teller liegen zu haben.

Der Bösewicht, der Seewolf, der Loup de mer! Wenn er so wundervoll in Butter schwimmt, ja dann, isses aus mit dem Fressen der kleinen anderen Fischlein. Aber nun, so ist das Leben eben: leben und leben lassen.

Ich kaufe ihn als Filet und brate ihn in Butter und Olivenöl. Mal mag ich ihn klassisch mit Zitronenspalten, Dampfkartoffeln und einem Salat dazu.

Heute möchte ich ihn südländisch. Dafür koche ich mir so eine Art Ratatouille aus Tomaten, roten Zwiebeln, einer gelben Paprika und einer Handvoll frischer grüner Bohnen. Die dicken Medaillons wälze ich in etwas Mehl (mehliere sie) und gebe sie in die heisse Pfanne. Der Fisch kann schon gut 7-10 Minuten vertragen, denn ich finde, der Teufel sollte durchgebraten sein. Na, das macht Ihr wie Ihr denkt und es Euch schmeckt.

Dazu esse ich eine dicke Scheibe französisches Baguette und schenk mir einen roten aus dem Languedoc ein.

Ja es ist schon bezeichnend: liegen sie erstmal auf der Seite oder besser noch auf dem Rücken, dann, ja dann haben sie ihren Schrecken verloren…hihihi!

Wundervollen Freitag und immer schön wachsam bleiben…der Teufel trägt manchmal ein hübscheres Gesicht!

                                  Eure
Katrine – die GenussTrainerin ® 

Der Teufel trägt Ratatouille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert