Mama ist die Beste

Genuss Salon 27.12.2013 keine Kommentare

Auf den Wiesen oberhalb meiner kleinen Heimatstadt Osterode am Harz schnattern die Gänse lustig vor sich hin. Ihre Schnäbel zupfen das grüne Gras und die Mägen füllen sich mit allerlei Grünzeug. Die gute Luft und die Bewegung machen diese weißen Federtiere zu echten Leckerbissen.

Meine Leidenschaft für Gänsebraten ist bekannt. Dieses Jahr hatte ich bisher erst ein einziges Mal die Gelegenheit so einen feinen Braten genießen zu dürfen. Darum hat MamaJutta eine Gans bestellt. Herzlichen Dank für diese wunderbare Muttertat!

Mit Majoran, Salz und Pfeffer würzt sie das Geflügel.

Der Bauch mit Äpfeln, Rosinen und Walnüssen gefüllt.

200 Grad mit Ober- und Unterhitze da kommt die Gans ins Schwitzen.

Warm und knusprig soll sie nun werden. Darum liegt sie im Deckel des Bräters und MamaJutta gibt einen Becher Wasser dazu. 
Darein tropft dann Gänsleins Schmälzchen.
Das Gemüse ist meine Aufgabe. Zur Gans mag ich Rotkohl mit Gewürzen.
Da nehme ich Boskop, Zimt und einen Schuss Rotwein.
Kräftiges Begießen macht die Gans ganz braun!

Mit Geflügelschere in Stücke geschnitten, so kommt der Genuss auf den Tisch!

Das ist wunderbare Heimatküche nach meinem Geschmack…
… hier wuchs ich auf und hierin komme immer wieder gern!
Nicht nur zur Weihnachtszeit ist eine böse Satire von Heinrich Böll. Diese „fiese“ Familieninszenierung ist für Manchen passend und zwar nicht nur zur Weihnachtszeit.
In diesem Sinne eine gute Zeit!!

         Katrine
Lihn – Die GenussTrainerin ®

Mama ist die Beste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert