Schnuten und Schnuckis zwischen Apfelspalten und Glücksmomenten

Genuss Salon 25.08.2013 keine Kommentare

Eins ist ja mal klar: Morgen tapeziere ich meine Wohnung mit Kinderfotos! Jede Sekunde vermisse ich diese beiden, selbstverständlich besten, hübschesten und goldigsten Kinder der Welt, jetzt schon!

Nach viereinhalb Tagen bin ich wirklich schwer verliebt. Zwischen wachen und schlafen liegen drei bis vier Stunden. Dann greifen Ärmchen um sich und Schnuten recken sich mir entgegen.

Ja, so fühlt sich das Glück an. Klein und unbeschwert sind diese Jungs. Sie leben zwischen Milch, Mampfen und ihrem ganz eigenen Traum. 

Diese Kinderlein lassen mich strahlen. Die Tage hier in Köln neigen sich dem Ende zu. Ach, da seufze ich aus tiefstem Herzen. Als Nichtmutter ist es mir eine besondere Ehre diese Stunden mit meinen Freunden und den Zwillingen so intensiv zu erleben. Ich tu was ich kann. Mal ein Fläschchen geben, dann wieder eine Streicheleinheit.


Und natürlich Kochen steht auf dem Programm. Ein paar Äpfel mach ich nach Wunsch in der Pfanne mit Walnüssen, Rosinen und bestem Walnussöl.
Diese kleine Mahlzeit hält sich ein paar Tage frisch und ist eine Abwechslung im Speiseplan der Eltern.

Ja, wenigstens ein kleine Gaumenfreude für die Großen, die wenig schlafen. Die nächsten Wochen und Monate wird das so bleiben. Da scheint eine kulinarische Abwechslung willkommen, sei sie auch noch winzig. Gutes vom Feld, Frisches für die Großen.

             Eine Kürbissuppe hab ich

            Euch noch gekocht. Die
wird hier im Haus immer gern
gegessen. Wie gut, dass ich
das weiß. 
            Ja und da sind auch ein paar Äpfelchen drin. Wenig Salz
            und für den aromatischen
           Kick, stecken 
           zwei Teelöffelchen Currypaste
    drin.

Die süßen Schätze trinken Milch und kuscheln sich zusammen. Zauberhaft
anzusehen, dass sie immer
zu einer Seite liegen.

Nach den Monaten im Bauch sind sie sich so nah!
Ich wünsche ihnen sehr,
dass das auch so bleibt. Das Leben von Zwillingen ist ein sehr besonderes und das unterstütze ich in den nächsten Monaten und Jahren sehr gern. Kinder, Kinder das wird ja noch was geben. Ich freu mich sehr darauf Euch wachsen zu sehn.

Zum Anziehen gibt es was Bäriges und zum Spielen auch. Gern komme ich bald wieder zu Euch. Ach, das wird fein. 

Mit einem dicken Kuss plus Genuss könnt Ihr Euch schon überlegen was Ihr Euch zum nächsten Treffen wünscht. 

Kuchen und Gebäck, na die hab ich immer im Gepäck.
Feste Umarmung für die Großen und einen zarten Kuss für die Kleinen.

Ach, ich bin und bleibe heute hier mal ganz berührt und zuckergoldigsüß!

                        Einfach kurz und knapp,

                                           Eure Katrine  

Schnuten und Schnuckis zwischen Apfelspalten und Glücksmomenten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert