Schwungvoll und gesund zum Tag der Deutschen Einheit

Genuss Salon 03.10.2013 keine Kommentare

Jedes Jahr auf’s Neue ist mir dieser Tag ein sehr glücklicher. Die Vereinigung beider Deutscher Länder bedeutet mir viel. Extrem viel. Ein getrenntes Land, das fand ich immer absurd. Menschen zu trennen, Land auseinander zu reißen.

Heute liebe ich auch die vielen Plätze, die nun einfach zu erreichen sind. An erster Stelle stehen da für mich Weimar, Dresden und die Ostseeküste. Potsdam steht aussen vor, denn in dieser kulturhistorisch wichtigen Stadt ist ja nun mein Zuhause.

Den Feiertag habe ich mit einem ausgiebigen Training mit Body-Tubes begonnen. Diese flexiblen Bänder sind einfach zu bedienen und eine Überlastung der Gelenke ist kaum möglich. Diese Übungen werde ich in mein Herbstprogramm aufnehmen. 

Das Folgeprogramm heute zur Stärkung von Geist und Seele heißt Aqua-Boxing. Wow, eine Herausforderung. Meine Beine und Arme merke ich deutlich! Dass ich derartige Bauchmuskeln besitze hatte ich offensichtlich auch vergessen. Kommt mir schon fast wie Leistungssport war, was natürlich Quatsch ist. 

Der schöne Tag lockt mich ans Wasser. Einen langen Spaziergang im Wind gönne ich mir nun noch.

Der kulinarische Genuss kommt hier an der Küste auch auf ganz andere Kosten. Ich setze auf Trennkost. Die Speisen stehen im Zeichen der Ausgewogenheit. Dazu nehme ich mir Zeit für Stille und genieße die Stunden an der Luft im Strandkorb.

Mein Hauptthema sind Meerschlamm und Algen. Ja, da stecke ich mittendrin im heißen Matsch und lasse aus den Poren alles rauslaufen. Anstrengend und doch auch sehr entspannend. Ein paar Tage komplette Entschlackung!

  
Mit Joghurt und Quark setze ich dies in der Ernährung ebenfalls um. Heisse Getränke erlaube ich mir in Form von Ingwerwasser und Algentee. Weder Kaffee noch Tee kommen über die Lippen. 

Mein Körper und mein Geist sind zufrieden und ich fühle mich enorm wohl in meiner Haut. Meine Kraft kehrt zurück und ich bin fit für die nächsten Wochen und Monate.

Einen lieben Gruß an alle, die sich heute auch gut fühlen und an alle, die diese Zeilen lesen. Das ist ja selbst verständlich.

                                 Katrine
Lihn – die GenussTrainerin ®

Tipp für den Küstenquark:
Der Kräuterquark ist fettreduziert und bekommt einen Schuss Mineralwasser. Die Kräuter sind in gleichen Teilen hinein geschnitten. Es sind Dill, Petersilie und Schnittlauch. Gewürzt wird diese Creme mit Salz, Pfeffer und Senf. Schmeckt mir, wobei ich den Anteil Dill selber etwas geringer wählen würde. Ausprobieren und bitte berichten.
Schwungvoll und gesund zum Tag der Deutschen Einheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert