TROST vom duften Körnchen

Genuss Salon 11.06.2013 keine Kommentare
Feiner weisser Reis, duftend und wohl schmeckend. 
Also, mir schmeckt er jedenfalls immer. 
Heiss als Hauptmahlzeit
Heiss als Beilage

Kalt als Salat
Kalt als Rest
Gebraten mit was auch immer
Und als LöffelchEssen für die Seele!
TrostEssen!
BrainFood… für gute Gedanken!
Heute mit Gemüse und Flusskrebsen:

Als Hauptmahlzeit für 2 Personen nehme ich einen Becher Reis und spüle ihn im Sieb gut ab. Eine kleine Frühlingszwiebel würfele ich und gebe sie mit Würfeln einer halben Möhre in einen Topf zu einem Esslöffel ZitronenOlivenÖl.
Einmal aufkochen und 2 Becher Wasser angießen, noch einmal aufkochen und nun die Hitze reduzieren. 20 Minuten ziehen lassen.

In dieser Zeit schneide ich die restliche Möhre klein, nehme noch einen Fenchel dazu und brate diese Gemüse ebenfalls in ZitronenOlivenöl an.
Wer mag, löscht das Gemüse mit Weißwein ab. Ich nehm einen Schuss Wasser und geb dann einen Esslöffel Schmand zum Gemüse.
Wenn der Reis fertig ist: die Spitzen der Körner recken sich aus dem Topf und die Flüssigkeit ist komplett aufgezogen.
Kommt der Reis zu meiner Gemüsemischung und ich würze mit 
ZitronenSalz und ZitronenPfeffer.
Die unter kaltem Wasser abgebrausten
Flusskrebse gebe ich dazu. 
Sie mögen die Hitze nicht und werden schnell schrumpelig wenn sie zu früh oder zu lange im Topf paddeln. 
Deshalb rühre ich sie rasch unter und gebe den Genuss in eine Schale.
Obendrauf eine grüne Augenweide. Kräuter vom Balkon oder aus dem Garten.
Nehmt was Ihr habt und wonach Euch der Sinn steht.
Zu diesem Essen passen alle Kräuter.
Schönen Dienstag und ach, sollte in der Schüssel noch ein Rest sein:
schmeckt kalt oder gebratenen. 
Kann auch einen Schuss Sojasauce vertragen.
SchmackoFatz von

                                      Eurer Katrine – der GenussTrainerin ®

TROST vom duften Körnchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert