Alte Freunde – echte Kameraden!

Genuss Salon 09.04.2014 keine Kommentare

Der Frühling macht es mir noch nicht so ganz leicht. Ja, auf dem Bauernmarkt gibt es schon Kräuter und auch Spargel. Grünen hab ich gestern gekauft. War klar, oder? Grün, einfach grün. Da liegt so viel Hoffnung drin. Nicht nur die, Grün steht auch für Toleranz und Hilfsbereitschaft. Gut. Grün!

Kommt her ihr frischen Gemüse. Ihr Kräuterfreunde, seid mein. Wie das duftet! Ein Fest für die Sinne. Welch Freude mit diesen Weggefährten in meiner Küche. Hereinspaziert! Doch einer fehlt noch. Wo steckt er denn? Ach, in der Erde. ’s fröstelt noch, na dann.

So warte ich auf Dich, mein alter Freund. Mein spitzer Kohl – Filderspitzkraut  bis Mai soll ich mich noch gedulden. Wie glücklich werde ich sein, Dich wieder in meinen Händen zu halten! Was tu ich nun? Ohne Dich? Ich greife zur Alternative: Pak Choi! Der ist frische Thaikohl, grün und ein bisschen nussig liegt er auf meiner Zunge. Hm, ich mag ihn schon auch sehr gern. 

Dem Spargel habe ich die Füße gestutzt, also einfach nur die Enden abgeschnitten und unter Wasser abgebraust. Eine Zwiebel gehäutet, den Pak Choi gewaschen und alles in Erdnussöl angebraten. In diese grüne Runde kommen noch Mungosprossen (letzte Woche hatten wir die Diskussion Soja- oder Mungo? Mungo ist richtig, wenn es auch hier zu Lande keiner sagt…) und ein Bund Koriander sowie ein halbes Bund Thaibasilikum.

Und was macht sich da in der Mitte grün und dick? Ja, da liegt mein guter Küchenkamerad, mein Suppenkasper. Der wahre Freund und Helfer aller Saucen, Suppen und Gemüse. Frisch, freundlich und immer da. Toll!

Alles köchelt munter vor sich hin. Die Saison beginnt und ich steh mitten drin. Ach es ist mir so frisch um’s Herz. Munter ruf ich Euch zu: „Hände waschen, Essen ist fertig!“ Wer mag komme an meinen Tisch. Hereinspaziert und guten Appetit!

                    Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin® 

Alte Freunde – echte Kameraden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert