Alte und neue Genüsse. Wer sagt, dass das nicht geht?

Genuss Salon 07.05.2014 keine Kommentare

Das gute glückliche Huhn gehört ja zu meinen Lieblingen. Das liegt wohl auch daran, dass ich es beschützen möchte. In den vergangenen Wochen erzählte ich von frei laufenden Hühnern mit hübschen Federn und fröhlichem Gegacker. Gut, dass es sie gibt und sie sich für uns hingeben. Meine Vorliebe für vergessene Arten ist bekannt. Oder nicht? Ich mach das mal wieder zu meinem Thema. Heute und in den nächsten Wochen.

Frei kann ich wählen, was ich mag und was nicht. Frei kann ich sein und bin es auch in meinen Einkäufen und der Wahl meiner Produkte. Doch eins ist mir bei aller Freiheit enorm wichtig: jeder wähle wie er mag! Ich mag es frisch und regional. Jetzt in Brandenburg, nächste Woche in Niedersachsen und im Juni? Egal, regional is(s)t für mich überall. 

Zurück zum gackernden Picker. Eines meiner letzten gefiederten Freunde landete am Dienstag im Suppentopf. Also ohne Gefieder, sozusagen ein nudistisches Huhn in der Wanne mit traditionellem Spargel, einfachen Möhren, einem Lorbeerblatt, Lauch und einer Zwiebel.

Für meinen kulturellen Dialog gebe ich Minze und Ingwer in die Brühe. Eine Suppe wie bei Großmutter mit modernen Elementen. Außerdem roll ich mir einen. Wie bitte? Ja, es gibt eine asiatische Gemüse-Huhn-Rolle.

Köstlich schmiegt sich der Spargel an das Hühnchen mit Koriander und zur Vollendung und stimmungsvollen Farbgebung lege ich ein Stückchen Erdbeere dazu. Munter zusammen gerollt und dann einfach schwups in den Mund gesteckt. So schmeckt 2014 – frei, unabhängig und mit den modernen Zutaten unterschiedlicher Kulturen.

Essen wie es mag. Die Reisblätter kaufe ich im Asialaden ebenso die Sprossen, das Thaibasilikum und den Koriander.

Und? Wer möchte kosten? Vielleicht bringe ich solche Rollen mal mit zum Wochenmarkt. Na, gibt es Interessenten?

Mit einem schmatzenden Gruß,

                    Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin®

Alte und neue Genüsse. Wer sagt, dass das nicht geht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert