Bürgerliches Treiben im Schlossgarten mit Höhepunkten

Genuss Salon 23.04.2014 keine Kommentare

Was Gutes aus Resten für die Untertanen. Gut? Na ich weiß nich. Bürgerliches Essen? Fett und aus dem Blechnapf? So könnte es einmal gewesen sein, bei Hofe. Vielleicht was vom Sauerkohle oder die sogenannte Bauernpfanne? Bei der Pfanne fragte ich mich im zarten Kindesalter bereits, was denn vom Bauern da wohl drin sein möge? Oh bitte, immer diese Phantasie…

Na, Scherz tritt mal zur Seite. Früher, also noch vor wenigen Jahren dachte ich bei dem Begriff „Bürgerliche Küche“ an Mehlpampe und zu Tode gekochtes Gemüse. Heute im Zeichen der Landlust sehe ich regionale Speisen vor mir. Frisches vom Land. Vom Feld auf den Tisch. Gut und einfach. Schmackhaft und von Montag bis Freitag auch rasch zubereitet. Ohne Tamtam. Ohne Firlefanz.

Meine Idee vom einfachen Kochen geht schnell. Immer frisch und mit den guten Möglichkeiten der modernen Küche. Ruckzuck Genuss oder liebevoll von mir als „Männer-Sofa-Pfanne“ oder „faule-Frauen-Suppe“ tituliert. 

Wie auch immer sie heißen mögen die Reste, sie schmecken und kommen einfach in ein geeignetes Kochgeschirr. Pfanne, Topf? Egal!

Möhren, Chicoree, Zwiebel, Knoblauch, wilder Brokkoli, Spargel und frische + getrocknete Tomaten. Aus der Dose hopplahopp Bohnen und passierte Tomaten. Alles kommt zusammen in eine große Pfanne und wird mit Kräutersalz, Chiliöl und Pfeffer abgeschmeckt. Das reicht locker für vier Portionen. Beispielsweise als heiße Sauce zu Nudeln, oder einer Schale, die mit Erdbeeressig und Olivenöl beträufelt mariniert wird und wenn dann immer noch „was“ übrig ist: kommt eine Tasse Wasser und ein Schuss Sahne dazu: Suppe!
Einfach kochen, besser essen. Tjaaa und das mache ich auch am Wochenende im Schlossgarten im Schloss Kartzow. Das steht sogar hier in der MAZ* (Märkische Allgemeine Zeitung) ein Artikel drüber. Na also bitte, wenn das keine Einladung an alle Bürger und Bürgerinnen ist? 

Ich freue mich auf viele muntere und interessierte Gäste. Und eine „fette“ Diskussion zum Thema „bürgerliche Leckereien“ das wird eine Freude, das wird ein Fest!
                      Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin® 

* leider gibt es den Artikel nicht online und als Foto eignet er sich nicht. Da hilft nur eins: vorbei kommen und selbst gucken…

Bürgerliches Treiben im Schlossgarten mit Höhepunkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert