Die Freude der kleinen Dinge

Genuss Salon 22.12.2014 keine Kommentare

Es gibt so wundervolle Momente! Dann glänzen alle Dinge und jedes Wort tönt wie ein Glockenspiel. Oder wie Geigen im Himmel. Mein Herz ist groß, warm und rot. So fühlt es sich an. Glücklich! Zufrieden! Und ein klitzeminikleines bisschen still. So still, weil’s Kindlein schlafen will.

Die Freiheit der Gedanken. Das Leben mit mir selbst! Mit großen Augen blicke ich zurück auf die vergangenen Wochen und Monate. Dankbarkeit! Jawohl, die empfinde ich. Dieses Weihnachten 2014 hat eine sehr besondere und sehr andere Bedeutung! Na, da knallen schon heute die ersten Korken und es gibt eine Flasche eisgekühlten Champagner. Fein!

Nach den Monaten der Kreativität lasse ich mich nun nieder in den Sessel der Geborgenheit. Selten freue ich mich so sehr, mit allen Fasern des Körpers, auf ein paar Tage Rückzug mit Ruhe.

Ruhe und frische Luft! Kraft und gute Gespräche. Dazu koche ich locker flockig mal ein bisschen Suppe, stelle einen Salat zusammen und für den Heiligen Abend sind die Enten schon ausgenommen. Hach! Das wird ein Gaumenschmaus.

Rückzug bedeutet nicht, nicht zu kochen. Oh nein! Das kommt mir nicht in den Sinn. Morgen werde ich auch noch backen und feine kleine Leckereien zusammen stellen. Weihnachten steht bei mir ja ziemlich oben auf der Liste der Lieblingstage. Vor Ostern, aber nach Geburtstag. Ich hab da so meine Prioritäten! Meine Dinge, die mir so große Freude bereiten!

Dicke Dinger zu braten und oder Hirschragout abzuschmecken. Ja, da bin ich empfänglich. Da hüpft das Herz! 

Meine neuen Wintersalate stehen momentan als absolute Nummer EINS fast jeden Tag in veränderter Form auf dem Tisch. Immer mit Obst, gern mit Fleisch, herrlich mit in Butter gebratenem Seeteufel. Dazu dann ein paar kleine Nüdelchen und eine Rosasauce mit Heimat-Apfel. 

Frischer Pilot, bei dieser saftigen und großartigen alten Apfelsorte lohnt sich die Suche auf dem Markt. In Potsdam auf dem Bassinplatz kein Problem. Und auch in Osterode gibt es alte vergessene Sorten, die mit Liebe zum Land angebaut werden. Hier lebt der Landwirt mit Natur, Heimat und Tieren im Einklang! Vielen Dank dafür!

Mit den Klängen leiser Weihnachtsmusik decke ich jetzt den Tisch und freue mich soooo sehr darauf am Nachmittag meine liebe Freundin Astrid in die Armen schließen zu können. Auch das liebe ich an Weihnachten, Freunde kommen und das Haus ist voller Stimmen. Hier ein Lachen, da ein Räuspern. GUT; dass es Euch gibt!

    Katrine
Lihn – fröhlich im Weihnachtsglück

Die Freude der kleinen Dinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert