Ein badischer Freund, frisch und spritzig!

Genuss Salon 25.04.2014 keine Kommentare
Es ist
Spargelzeit. Wunderbar! Da uns das warme Klima dieses Jahr so viel
Sonne schenkt, verlängert sich die Zeit der „goldenen Stangen“
um ein paar Wochen. Nun steht bis zum 24. Juni, dem Johanistag
mehrmals in der Woche Spargel auf dem Programm. Jedenfalls kommt er
in meiner Küche frisch aus dem Topf und aus der Pfanne. Gebraten
machen sich die dünnen Stangen besonders gut. Mit einer Note
Zitronenpfeffer und einem Teelöffel Erdbeeressig wird der Gaumen
aufs Höchste erfreut. Dazu ein geröstetes Brot oder in Butter
geschwenkte kleine Nüdelchen.
Da
fehlt doch was? Ach ja genau. So ein eiskalter spritziger Wein. Zum
klassischen Spargel mit Kartoffeln und Schinken liebe ich einen
Riesling. So ein feines Sonntagsessen in guter alter Tradition. Die
Familie und die Freunde sitzen am Tisch. Die Stimmung ist prima, es
wird viel gesprochen und noch mehr gelacht. Da lobe ich mir einen
trockenen badischen Wein. Zum Festessen darf der auch gern ein
Besonderer sein. Aus meiner Zeit im Süden der Republik, pflege ich
die Liebe zu den Weinen dieser Region. Auch wenn heute der Spargel
aus Beelitz auf den Tellern liegt, ist das gute Stöffchen im Glas
ein „Badischer.“
Seit
Jahren bekenne ich mich zu den deutschen Weinen. Ja klar, einen guten
Franzosen den jage auch ich nicht aus dem Haus. Das gilt im Übrigen
für alle Europäischen Freunde. Und, hmm stimmt einen Australischen
Sauvignon Blanc trink ich auch gern. Aber eben nicht heute. Außerdem
gilt für alle meine Lebensbereiche der Wert der Gemeinsamkeit. Essen
und Trinken sollen sich ergänzen. Deshalb gebe ich wie bei meinen
Gerichten auch beim Wein immer gern einen Rat. Es ist eine Empfehlung
und zum klassischen Spargelessen heißt mein Begleiter hier,
Riesling. Punkt!
Er
weiß den Boden der badischen Hügel sehr zu schätzen. Die Erde
strotzt nur so vor Minaralien und gibt diese mit Kußhand an die
Trauben ab. Eine trockene Spätlese, die lobe ich mir. Sie ist rund
im Mund. Zunge und Gaumen schmecken die Frucht, sie die so perfekt
zum Spargel passt. Diese Winzigkeit von Zitrusfrucht hebt das Aroma
des Spargels einfach in die Lüfte des Genusses. Der Wein muss für
meinen Geschmack zum Essen passen. So wie es in der Fachsprache
heißt: „Wir reichen korrespondierende Weine zum Menü.“ Jawohl
und genau so möchte ich das auch haben. Nicht nur im Restaurant,
sondern auch bei mir zuhause. Egal, ob für das Menü zum Festtag
oder für meinen kleinen Abendteller. Wenn der Wein nicht passt, dann
schmeckt mir das Essen nicht. Eine Lebensdevise mit der ich seit
Jahrzehnten gut fahre lautet: mich leitet das Produkt, gute Qualität
steht für guten Genuss.
Genau
diese Qualität habe ich bei Vidamo
entdeckt.
In
diesem Sinne ein geschmackvolles Spargelessen mit einem spritzigen
Prosit!

              Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin®

Ein badischer Freund, frisch und spritzig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert