Einmal bitte mit Allem: Wintersalat für einen Freund!

Genuss Salon 09.12.2014 keine Kommentare

Salat? Im Winter gibt es soviel Kohl und wie isses mit was Frischem? Ja, ja, Kohl ist ganz frisch, aber ich mag ihn nicht gern roh. Wobei? Das wäre einen Versuch wert. So ein bunter Salat, gemischt mit Nüssen und Mango. Eine Schüssel voller Überraschungen. Grünes einmal anders. Süß und herb, so möchte ich heute essen. 

Vor dem Einkauf schaue ich in der Kammer nach. Alles da? Gibt es genug Mehl und braunen Zucker? Diese Woche steht das große Backen auf dem Zettel. Sozusagen an erster Stelle. Dicht gefolgt von Abendessen in kleinen erlesenen Kreisen und dem Potsdamer-Genuss-Salon am Freitag. Uiuiui, da nehm ich wohl den großen Korb.

Gäste zu haben ist großartig. Wundervolle Geschichten zu hören. Erstaunliches zu erfahren und immer wieder zu lachen. So gefällt mir die Vorweihnachtszeit besonders gut. Die Kerzen flackern, der Mond scheint und draußen höre ich die Kutsche vorfahren. Sind es nicht die Pferde, die da schnauben?

Hoho! Ich serviere ein Fest der Farben. Der gute Freund wünscht sich tatsächlich einen Salat. Das passt ja perfekt zu meinem Thema und zu meiner Vorstellung vom heutigen Genuss.

Nüsse und Kerne sind noch da. Das ist fein. Ich nehme einen Brokkoli und eine Avocado. Auf keinen Fall soll es Brot geben. Ah ja, das soll am Abend ja dick machen. Ha, das sagen die Einen und die Anderen sagen, egal wann Du was isst, achte auf Ausgewogenheit und Kalorien. Mir egal. Ich ess was ich mag. So!

Als Sättigungsbeilage nehme ich Reis und die restlichen Herzchenkekse. Dazu gibt es Mango, Physalis, Möhren und rohe geraspelte Rote Bete. Ach? Ja, ich mache mal diesen Versuch.

Ein paar Streifen vom Schinken sowie vom Omelett und ein paar Feldsalatröschen. Ach, das sieht doch herrlich aus. Und? Tatsächlich schmeckt es besonders leicht und frisch. Der Brokkoli und die Nüsse geben eine wundervoll-winterliche Note. Als Sauce habe ich nur Senf mit Walnussöl aufgeschlagen und in einer kleinen Schale extra gereicht. Direkt über den Salat gebe ich den Saft einer Limette. So wird die Avocado nicht braun und ein bisschen Säure braucht schließlich jeder Salat. 

             Katrine
Lihn
– und der Kutscher trinkt ein Bier 🙂

Einmal bitte mit Allem: Wintersalat für einen Freund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert