Geben und Nehmen! Ein Nachmittag auf dem Naschmarkt.

Genuss Salon 07.09.2014 keine Kommentare

Es klappert und rappelt. Kleine Wagen rollen über den Hallenboden. Es wird geschraubt, gehängt und dekoriert. Es ist Sonntag. Aber nein, kein normaler siebter Wochentag. Nein, es ist der Markt der süssen Verführung. 

HIER mitten in Berlin-Kreuzberg ist seit vielen Monaten immer wieder der Genuss das Thema Nummer eins. In der Markthalle 9 gibt es junge Wilde, wilde Junggebliebene und Bürger, die sich gern inspirieren lassen. Das Gute liegt so nah.

Süsses in Form von Kuchen, Küchlein, Keksen, Macarons und handgemachten Schokoladen lassen das Herz höher schlagen. Punkt zwölf Uhr öffnen sich die alten Türen. Es duftet nach Kaffee auf der einen Seite und an der nächsten Ecke wabert heißer Butterduft in meine Nase.

Herrlich! Ist das der Garten Eden? Alle Sinne werden beflügelt. Aus allen Hallenecken summt sich Lachen in mein Ohr gepaart mit Kinderkichern zu Ahs und Ohs.

Am Stand meiner Geschäftspartnerin und Freundin Frau Bunt stehen die Interessierten in zweier Reihen und naschen von den kleinen Müsliriegeln. Andere streuen sich Knusperflocken direkt in den Mund. 

„Das Kürbismüsli ist ein perfekter Herbstbegleiter!“ lache ich und fange zu erzählen an: „Das Müsli ist vielmehr als ein morgendlicher Begleiter. Einen Esslöffel davon über einen Feldsalat gestreut und dann noch bisschen frisch gehobelten Kürbis dazu, das bringt Freude in den manchmal etwas trostlosen Winter.“ Die Kunden schauen zögerlich. „Oder nehmen Sie das Hanfmüsli und rösten es in der Pfanne mit einem Esslöffel Olivenöl. Große Klasse zu einem Teller Spaghetti mit Pilzen und Nüssen.“ Ja, da sprudeln die Rezepte einfach so aus meinem Mund.

Ach, ist das ein großartiger Tag. Mitten in Berlin gibt es zum Naschen auch gefüllte Brötchen mit Gemüse und geräuchertem Schweinebauch. So is(s)t jeder Gast was für ihn „sein Naschzeug“ ist.

Den ganzen sonnigen Sonntag ist es ein Kommen und Gehen. Hier wird gesprochen, dort diskutiert. Freude und Genuss sind gute Begleiter – ach manchmal ist das Leben nicht nur bunt, sondern auch genüßlich einfach.

             Katrine
Lihn – heute mit ganz großem „yammieFaktor“

ach und ja die Müslisorten gibt es auch mir bei mir im GenussShop

Geben und Nehmen! Ein Nachmittag auf dem Naschmarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert