In’s Netz gegangen – Liebling!

Genuss Salon 31.01.2014 keine Kommentare
Ob der Fisch an der Angel hängt oder ins Netz gegangen ist?
Was für eine Frage am Freitag!
Geht es um den kulinarischen Genuss?
Um den Fisch, als Tier?
Ist das Netz, ein zum Boot gehörender Bestandteil?
Bildquelle: Manfred Walker
Das Netz ist auch das Synonym für web – world wide web.
Hier an diesem Platz. Hier im Tagebuch, dem Blog.
Das Netz hat verschiedene Bedeutungen.
Wer mag nimmt das Fangnetz für die Gelegenheiten
sowohl einen Fisch als auch einen Partner zu fangen.
Für diese Methoden eignet sich der Genuss hervorragend.
Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen und
mit Speck fängt man Mäuse. 
Doch heute fang ich mir einen Fisch.
Dazu gehört für mich der gedeckte Tisch zum Start in’s Wochenende.
Und natürlich der Fisch. Ist er doch mein Liebling am Freitag!
Bildquelle: Georg Schierling
In’s Netz gegangen steht auch für online Partnersuche und Ideen 
für gemeinsame Unternehmungen. In Zeiten des Singleüberangebots
ist es nicht leicht „den Richtigen“ zu finden.
Mein Richtiger für heute ist der Lachs!
Frisch aus dem Atlantik
Ich brate ihn in Olivenöl mit einem Klecks Butter
und gebe dann eine Lauchzwiebel dazu. 
Von beiden Seiten braucht der kleine Frische
nur fünf Minuten.
Dazu rühre ich mir eine kalte Sauce aus Schmand, Limettenschale+Saft,
Kräutersalz und grobem Pfeffer. 
Ein knuspriges Baguette schmeckt und am Abend gibt es einen
eiskalten Sancerre, hmmmmm!
Einen wundervollen Freitag wünsche ich allen
„Fischern“ und „Gefangenen“ 😉
Katrine
Lihn – Die GenussTrainerin®
Kleine Lachskunde für alle Netzwerker.
In’s Netz gegangen – Liebling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert