Ist es bekloppt oder genial? Oder keins von beiden? Wer sagt es mir?

Genuss Salon 10.05.2014 2 Kommentare

„Wie kommst Du bloß auf diese Idee?“ In den vergangenen Tagen höre ich diese Frage mehrfach. Ja, Ideen! Das sagen die Einen. Inspiration, die Anderen. Geschüttelte Köpfe. In Falten gelegte Stirnen. Und ich? Ha, ich schmunzle so vor mich.

Worum geht’s denn eigentlich? Ach so. Ja, also es geht um die Namen meiner Produkte und die Geschmäcker. Im ganz Besonderen steht heute eine Frau im Mittelpunkt der Diskussion. Nein! Nicht ich. Es geht um eine Göttin und um die Verführung.

Es ist APHRODITE, die den Anstoß zum Gespräch gibt. Sie, die Göttin der griechischen Mythologie. Die Göttin der Liebe. Aber auch die der Begierde und der sinnlichen Verführung. Die Geschichten um sie sind recht eindeutig, sie war eine, die gern verführte und sich den Göttern hingab. Und? Gut so. Jeder nach seiner Facon! 

Liebe und Hingabe. Sehnsüchte und Leidenschaft sind wunderbare Eigenschaften. Ich mag die Leidenschaft in voller Bandbreite und, hört hört, ich liebe sie auf dem Teller. Also, na eher auf der Zunge. Wenn sich der Geschmack in den Gaumen gräbt, die Kehle hinunter saust und dann direkt ins Herz geht. Also vorher noch das Kleinhirn passiert… jaaaa. Das finde ich gut, das finde ich groß, das mag ich.

Ganz einfach. Ich mag es, wenn es mir schmeckt! Noch mehr mag ich es allerdings, wenn es meinen Gästen schmeckt. Die Kunden frohlocken und sich die Freunde am Tisch verzückt die in Augen sehen.

Nein, das ist kein kleiner Anspruch. Aber, anders ist es mit mir nicht zu machen. Wenn schon, denn schon! Dass es nicht jedem schmeckt, auch klar. Muss auch nicht. Doch diese neue Verführung, die, die echt „abhängig“ macht, die hat den göttlichen Namen verdient.

APHRODITE! Und hier ist sie nun in voller Pracht:

Meine Vinaigrette für die nächsten Monate. Frische steht an erster Stelle! 
Erdbeeren und noch mal Erdbeeren. Dazu Basilikum, Minze, Zitrone und Essig. Abgeschmeckt mit etwas Zitronensalz und abgerundet mit Olivenöl. 

Verführt Spargelsalat, liebt Blattsalat und freut sich mit gegrilltem Lachs. Meine Leidenschaft ist ein bunter Salat aus grünem und weißem Spargel, mit frischen Erdbeeren und dazu in Butter gebratene Jakobsmuscheln – von Aphrodite betört, ach!

Wer möchte kommt zum Probieren Samstags auf den Wochenmarkt am Nauener Tor in Potsdam. Oder bestellt diese erdbeerige Verführung in meinem 
SHOP.

Beste Grüße zu einem leidenschaftlichen Samstag Abend!

                      Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin®

Ist es bekloppt oder genial? Oder keins von beiden? Wer sagt es mir?

2 thoughts on “Ist es bekloppt oder genial? Oder keins von beiden? Wer sagt es mir?

  • 10. Mai 2014 at 19:12
    Permalink

    …absolut genial! 🙂

    Liebste Grüße aus der Heimat!
    Melanie

    Reply
    • 11. Mai 2014 at 6:56
      Permalink

      Vielen Dank! Freue mich, dass es gefällt 🙂
      Leidenschaft kann ja nicht schaden..
      Beste Grüße zurück,
      Katrine

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.