Marktimpressionen, hautnah!

Genuss Salon 14.04.2014 keine Kommentare

Lauter Grüne sind unterwegs. Grüne? Ja! Heute heißen „sie“ nicht mehr Stadtindianer, sondern Veganer. Vegetarierer und Flexitarier. Wer? Na, meine Marktkunden. 

Der Kofferraum ist prall gefüllt. Voll gepackt mit Tischdecken, Gefäßen, Schüsseln und Gläsern. Schön soll er aussehen, mein Stand. Wie ein kleiner Garten Eden in der Stadt.

Grün, ja grün ist meine Farbe des Frühlings und der Hoffnung. So ist sie auch heute meine Begleiterin. Frau Grün. Sie zeigt sich in ihren schönsten Kleidern: in schüsselchengrün, messerscharfgrün und brettchengrün. Ihre Lieblingsspeise ist die grüne Gemüsesuppe. Vegan. Versteht sich von selbst. Das Lampenfieber senkt sich nach der ersten Stunde. Mein Marktstand hat heute Premiere. 

Ein erstes Mal mit vielen Eindrücken. Die Kundschaft heiter und doch ein wenig skeptisch. Frisch Gekochtes hier vom Markt? Spiegeleier auf Stulle mit Salat? „Ja“ schmunzelt der Bürstenmann vom Stand nebenan. „Wer hätte auch gedacht, dass wir hier mal eine Sterneköchin auf dem Markt erleben dürfen!“ Guckt verschmitzt in die Runde und beisst genüsslich in die Stulle mit Ei. Markttreiben, das mag ich! Mit allen Händler „auf Du“ und jeder fasst mit an. Die Neue, also mich, kennen sie als Kundin und als die „Aromentante.“

Ja hausgemacht und selbst gekocht. Das ist auf einem Wochenmarkt noch nicht alltäglich. Macht gar nichts. „Kommen Sie und probieren Sie! Nur keine Scheu.“ 

Und wenn sich zukünftig Samstags alle an meinem Genuss erfreuen, dann hab ich gut lachen. Und die Kundschaft auch! 

Ach, das hat wirklich so viel Freude gemacht und auch ein paar neue „Freunde“ gebracht. Danke an alle die zu mir kamen. Danke an alle guten Wünsche und munteren Ideen. Danke an alle helfenden Hände und die liebevollen Schulterklopfer. 

Ich freu mich auf Ostersamstag mit Sonnenschein und vielen hungrigen und interessierten Marktkäufern.

Ab 9.00 Uhr heißt es dann wieder: Suppe – Stulle + mehr, dieses Mal gibt es gebratenen Spargel mit einem Schuss Erdbeeressig abgelöscht, himmlisch!

                                 Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin® 

Noch ein kleiner Tipp für alle Nichtveganer: zur Gemüsekräutersuppe passt super meine Zitruscreme. 500gr Ricotta mit einem Esslöffel Zitronenöl und zwei bis drei Teelöffeln Sonnenkind (Zitronensalz) abschmecken. Wer es gern etwas würziger mag, dreht sich noch zwei, drei Mal den Wumbaba (Würzpfeffer). Und für alle Flexitarier, eine Scheibe Schinken dazu oder auch ein köstliches Würstchen. Genuss ist doch für alle da. Na dann!

Marktimpressionen, hautnah!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert