STREIK! Pah, erst ein Mittagessen und ein Gespräch, ganz in Ruhe.

Genuss Salon 20.10.2014 keine Kommentare

Heute am Montag stehen bei mir die Zeichen wie so oft auf Resteessen. Flugs den Kühlschrank geräumt und die Pfanne gefüllt. Zwei Frauen haben sich angekündigt. Ein kleines Interview über Essen, Ideen und Slow Food.

Gemüse und Salat vom Wochenende

Flugs? Ach, da fällt mir ein, die Kraniche streiken ja auch. Mist! Schnell mal nachschauen, ob das Essen überhaupt schmecken wird. Was hat das denn nun wieder mit der Lufthansa zu tun? Ach, herje! Genau: Morgen früh möchte ich nämlich nach Turin zum Salon del Gusto. Ich möchte fliegen!

PUH, da hab ich dieses Mal Glück gehabt. Beim vergangenen Streik sind meine Flüge ausgefallen und ich saß im teuren Zug. Der fuhr zwar, doch die Kosten werden nicht erstattet. Streik ist höhere Gewalt. Was ich dazu sagen möchte? NICHTS! 

Ich packe meinen kleinen Koffer und nehme lieber Handgepäck. Ich fliege ja erstmal nach Frankfurt am Main und steige um. So habe ich alles dabei und kann direkt entspannt meine Messereise antreten.

Zur Einstimmung auf die Reise und für meine Gäste koche ich zur Gemüsepfanne eine große Portion Farfalle. Ach, ich freu mich schon sehr auf unser Mittagessen. Unser Gespräch. Was werden die jungen Frauen von Resten mit Ei halten?

Foto von Jacqueline Schulz

Von der Märkischen Allgemeinen Zeitung sitzen die spritzige Journalistin Nadine Fabian mit der blicksicheren Fotomeisterin Jacqueline Schulz vor den Tellern.

Wir sprechen, lachen und haben gar keine Lust uns wieder zu verabschieden. Noch einen Kaffee? Aber bitte gern. Doch dann, trennen wir uns. Für heute. Wiederholung muss sein. So klar die Worte, die wunderbar die Fotos…

Foto von Jacqueline Schulz

Dieser Mittag bleibt unvergessen. Herrlich und ohne Gedanken, ob der check-in für morgen hält und wann ich im Piemont ankommen werde.

Es bleibt also spannend. Und das, ja das ist gut so!

               Katrine
Lihn – noch immer im Glück des Gesprächs

STREIK! Pah, erst ein Mittagessen und ein Gespräch, ganz in Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert