Suppe, die nach Heimat schmeckt!

Genuss Salon 11.04.2014 keine Kommentare

Landleben, Landlust, Landei! Was? Landei? Ja genau. Gutes Landei zu guten frischen Gemüsen. Heute Mittag höre ich mal wieder einen Bericht über den Beschiss mit Bioeiern. Nein, nein! Ich lasse mir meine gute Laune nicht verderben. Ich stecke so fröhlich in meiner Planung für morgen. Morgen? Ja, hab ich doch schon erzählt. Also morgen ist er endlich da: mein erster Samstag auf dem Wochenmarkt am Nauener Tor in Potsdam.

Morgen gibt es Spiegeleier-Stullen. Pur, mit Schinken oder Salami. Lieber mit Salat? Auch gut. Oder mit Käse? Wer mag bekommt „mit-allem“. 

Ja und es gibt natürlich eine frische Suppe, vegetarisch. Sogar vegan. Dazu Ricotta, Rucola. Nein, ich verrate noch nicht alle Zutaten. Überraschung!

Regional ist mein Thema. Egal wo ich bin, ich mag es frisch und vom Feld auf den Tisch. In den Topf und die Pfanne. Das schmeckt immer wie zuhause-sein. In den vergangenen Wochen bin ich viele Kilometer gefahren, habe fremde Menschen besucht. Bin über Äcker gelaufen, habe Bauernhöfe, Hofläden und Ställe angesehen. Ein gutes Gefühl, die zu kennen, deren Produkte ich ess. Nein, es ist nicht meine Heimat. Aber die Muttererde von ihnen, den Pflanzen und den Tieren, die ich anbiete. Das mir wichtig! Zu wissen wo die Sauen suhlen, die Hühner gackern. Die Pflanzen und Gemüse wachsen.

Für meine Suppe, für meine Verantwortung. Morgen kann ich sagen, woher die Kartoffeln kommen, wo die Gemüse und die Kräuter wachsen. Für die gute Suppe und das Bäckerbrot. Gut so!

Einfach kochen, besser essen. Das geht einfach. Alle Gemüse gut waschen, kleinschneiden und auch das Grün mit verwenden, denn das gibt Farbe und Geschmack. Lauch, Möhre, Zwiebel, Kartoffel, Sellerie, Petersilie. Salz, Muskat und Olivenöl. Wasser. Gekocht, püriert, abgeschmeckt und? Fertig!

Also bis morgen. Ich freu mich auf alle Stullenesser, Suppenlöffler und Freunde des Genusses. 

                     Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin®

Hier gibt es einen Stadtplan und los geht’s. 
Potsdamer Stadtplan

Suppe, die nach Heimat schmeckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert