Von Hühnern, Kranichen und andern Vögeln

Genuss Salon 03.04.2014 keine Kommentare

Frohen Mutes und extrem gut gelaunt packe ich die kleine Tasche mit den Kosmetiksachen zusammen. Alles Mini: Haarspray, Duschgel, Zahnpasta, Gesichtswasser, abgefüllte Nachtcreme… na was Frau eben so braucht.

„Du nimmst Handgepäck?“ ungläubig ist der Blick meiner Freundin. „Für vier Tage? Wie viele Paar Schuhe nimmst Du mit? Und, sag mal, Samstag ist doch das große Fest?“

Ja, ich schmunzle! Schon in den vergangenen Jahren bin ich immer die, mit dem kleinen Gebäck. Eh, Verzeihung: Gepäck. Diese Verwechslung ein echter „Freudscher“, denn ich hab zwar nur nen kleenen Koffer, dafür immer ne Stulle und Wasser dabei. Praktisch und äußerst bequem!

Ach, und um die Frage nach den Schuhen nicht im luftleeren Raum stehen zu lassen. Die Antwortet lautet: KEINE! Richtig gehört. Ich hab Stiefel an und die sind pfenniggut für alle Gelegenheiten. Sonst noch was?

Ja! Warum ich nicht gleich vom geliebten „halven Hahn“ erzähle und nem lecker Kölsch. Arg. Motz. Mist. Kacke! Echt mal. Streikt. Jenau, nix Flug. Alles gestrichen. Sind wir Hauptstadt? Kraniche kreisen am Horizont. Schön wärs.

Da hilft nur eins. Essen! Nun hab ich ja noch Zeit, bis ich dann mal in den Zug steige und statt einer Stunde Flugzeit fünf Stunden Zugzeit hab. 

Original is(s)t der nicht. Denn Röggelchen gibt es in Potsdam keine. Auch nich schlimm. Heute bringen mich weder schräge Vögel noch andere Konsorten aus der Ruhe. Mir schmeckt mein Brötchen mit bestem Gouda mit einem dicken Klecks vom scharfer Fritz!

Den richtigen, den echten und wahrhaftigen Vogel, den alten Kameraden aus dem Rheinland. Den Halve Hahn, ja den hol ich später nach.

Da gackern sie die Hühner. Und ich? Ich gacker mit. Nun aber los. Ich melde mich mal von unterwegs. Wer weiß, was noch so passiert. In dieser Welt…

                  Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin®

Ach und eins steht mal so fest wie das Amen im Kölner Dom: reisen bildet. Den Sachverstand, übt in der Organisation und stabilisiert das Nervenkostüm. 
Und nein, die Fluglinien machen NICHTS. Ein kostenloses Storno des Fluges… ich sag’s ja. alles wilde Vögel. 

Und tschüß…

Von Hühnern, Kranichen und andern Vögeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert