Wie bei Omi, einfach selbstgemacht!

Genuss Salon 14.03.2014 keine Kommentare

Inspirierend ist schon der Weg durch die Wiesen und Felder. Ich bin von der A7 abgefahren, weil die Ausfahrt Seesen gesperrt ist. Ich nehme den Weg über’s Land. Erstaunlich wie grün Alles schon ist. Die Wiesen sehen satt und gesund aus. Da poppen Erinnerungen auf und lassen mich an Brote mit Butter denken.

Ja, das macht Lust auf den Geschmack der Heimat. Hier im Harz liegen die Wurzeln meines Kochens. Und hier stehe ich die nächsten Tage in der Küche und koch und back für die Familie und Freunde des Hauses.

Da dürfen die heimischen Forellen nicht fehlen. Im „Wiesengrund“ von Margrit und Dieter Büch kaufe ich die besten geräucherten Forellen. Seit Jahren sind das die Favoriten meines Gaumens und auch die meiner Gäste.

Frischen Meerrettich mische ich mit Schmand sowie Schale und Saft von Limette. Das gibt einen wunderbaren Aufstrich für frisches Bäckerbrot.

Außerdem gibt es diverse Buttergenüsse. Eine ebenfalls mit Limette und Schale sowie einem Esslöffel Parmesan gerührte Butter. Kräuterbutter steht ab sofort immer im Kühlschrank und zur Erbauung von Geist und Zunge gibt es zusätzlich eine Butter mit Kapern und Stückchen von Sardellen. Und zum Wochenende ein Muss, die Knoblauchbutter. Allerdings bekommt sie noch einen Hauch Ingwer für etwas mehr Frische im Mund!

Hausgemacht mit den guten frischen Zutaten der Region. 
So schmeckt mein Freitag und dazu sende ich beste Grüße von den Hügeln des Harzes. Aus dem Land meiner Sieben Zwerge…

Herzlichst, Katrine
Lihn – Die GenussTrainerin®

Wie bei Omi, einfach selbstgemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert