Zwischen Kaltmamsell und Käseplatte

Genuss Salon 18.03.2014 keine Kommentare

Die Medizin und die Statistik sagen, dass Frauen länger leben als Männer. Heute werden viele Frauen mit Leichtigkeit Mitte achtzig und älter.
Ich glaube der Medizin nur bedingt und bei Zahlen und Kurven von Instituten geht es mir nicht anders. Dennoch, am Wochenende habe ich für einen Geburtstag gekocht und gebacken. Die Jubilarin wird 82 Jahre und sieht wirklich blendend aus. Im Kreise der Weggefährten der vergangenen 60 Jahre ist die älteste Dame 92 Jahre und der älteste Herr 85 Jahre – jung.

„Ob es an der guten Luft des Harzes liegt?“ frage ich. Nein, nein, es liegt an der Einstellung und am guten Miteinander. Die Damen turnten bis 2011 einmal pro Woche mit einer Trainerin und das genau fünfzig Jahre. Hier stehen sie nicht nur miteinander und feiern, diese Gesellschaft steht auch für einander ein. 

Die Frauen haben alles gemeinsam durchgestanden, die Geburten, die Kinder, die Krankheiten und die Toten. Vertraut gehen sie miteinander um, jedoch auch mit einer gewissen Form von Distanz und großer Höflichkeit!

Zwei Tische sind gedeckt. Zehn Frauen und zwei Ehemänner stehen zum Gratulieren bereit. „Wir haben alle anderen Männer beerdigt und auch schon manches Kind.“ Ja, ja zustimmendes Kopfnicken.

Jeder sucht sich einen Platz. Es gibt keine „Ordnung“, denn die Plätze wechseln. Schön anzusehen und auch zu hören, welche Themen über den Tellern kursieren. Politik und Tagesgeschehen dominieren, ab und zu ein Wort zu Kindern und Enkeln.

Vorab genießt die muntere Schar einen guten Schluck Champagner. „Wir trinken ja kaum noch etwas, da gönnen wir uns bei den Geburtstagen mal einen prickelnden Schluck!“ es wird gekichert und geklimpert. Na dann Prosit und auf die Gesundheit!

Es ist Mittagszeit, da schmeckt besonders eine heiße Suppe. Danach stehen Platten mit kalten Köstlichkeiten auf den Tischen. Zwischen Salaten tummeln sich feinster Schinken, Bratenscheiben sowie Räucherlachs und Meeresfrüchte.

Eine Currytomatencreme (links im Bild) habe ich aus Schmand, Tomatenmark,
Witwe Bolte, Salz und Pfeffer aufgeschlagen. Die schmiegt sich an die kleinen Krustentiere ebenso wie an den italienischen Schinken.

Die Limettenmeerettichsauce ist eine meiner Lieblinge. Sie ist herrlich frisch zu allen Räucherfischen und eine Ruckzuckgerührte: Frischkäse mit Meerrettich, Limettenschale und Saft, dazu Zitronensalz und grober Pfeffer. Als Abschluss hebe ich noch einen Löffel Zitronenöl unter. Ja und eine kleine Käseplatte ist ein Muss. Käse schmeckt immer, genauso wie Trauben und Kräuterbutter.

Die Jubilarin und die Gratulanten plaudert sich munter von einer Stunde zur nächsten. Hier und da werden nochmals die Plätze getauscht und immer und immer wieder dringt fröhliches Lachen durch den Raum. Es ist wirklich ein Erlebnis, diese Runde erleben zu dürfen. 

Ein Hoch also von mir auf diese Gesellschaft! Es war mir eine große Freude und selbstverständlich komme ich zu den nächsten Geburtstagen wieder. Die Anfragen heute haben mich berührt und auch ein Stückchen glücklich gemacht. Vielen Dank und auf ein gesundes und gutes nächstes Jahr.

Beste Grüße mit einer Suppenkelle voller Gesundheit, 

Ihre
Katrine Lihn – Die GenussTrainerin®

Zwischen Kaltmamsell und Käseplatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert