Zwischen Silberbesteck und Damast! Versteckte Kamera?

Genuss Salon 26.11.2014 keine Kommentare

Zwölf Mal kleines und zwölf Mal großes Besteck, die Zinken er Gabeln wollen noch einmal poliert werden. Heute Abend sind alle Plätze besetzt – der Potsdamer GenussSalon öffnet seine Türen.

Doch vorher treffe ich auf dem Markt am Bassinplatz ein Team vom RBB-Fernsehen. Wir sprechen über Genuss vom Land und warum ich es wichtig finde bei Menschen einzukaufen, denen ich vertraue.

Benny, beispielsweise von „Elfies Käsespezialitäten“ kenne ich schon seit dem ich in Potsdam lebe. Ihm vertraue ich, wenn es um meine Käseplatte und besondere Spezialitäten geht. Denn er weiß, was mir wichtig ist.

So ist einkaufen für mich immer auch Freude am Gespräch! Auf dem Markt einzukaufen bedeutet für mich auch am Leben teilzunehmen.

Zurück im Salon wird das Licht aufgebaut und alles für die Aufnahmen vorbereitet.

Ich stehe derweil in der Küche und schäle Kartoffeln, Rosenkohl, Rote Bete und brate mal wieder meine ach so köstlichen Apfelringe.

Heute werden diese von Kürbiskernen und getrockneten blauen Weintrauben umschmeichelt.

Für den bunten Landsalat schlage ich eine herzhafte Vinaigrette auf: Walnussöl, Apfelsaft, Honig, Essig, Salz, Pfeffer und ein dicker Esslöffel mit Senf landen im Rührbecher; schon ist die Sauce fertig.

Die Gäste treffen ein, es ist doch ein anderer Abend mit der Kamera im Hintergrund. Das Brot habe ich heute Abend zwei Mal in den Salon getragen. Wie bitte? Ja, das Licht fiel nicht so schön auf den Tisch, bei der zweiten Kameraeinstellung sah es viel schöner aus. Haha, so geht das also.

Danke an alle Gäste, danke das Team vom RBB-Fernsehen. Es war mir eine große Freude und das kleine Kommando zum Dreh klingt mir noch den ganzen Tag in den Ohren – „und bitte.“

An dieser Stelle ein besonders dickes extra Dankeschön an den großartigen Andreas Artem. Der – ich berichtete – den Salontisch baute und nun hopplahopp eine weitere Lösung sprichwörtlich heute morgen ins Haus schleppte. Das sieht sehr gut aus!

Ein großartiger Abend mit so wundervollen Gesprächen und zauberhaften Komplimenten. Ach so ja und geschmeckt hat es auch allen Gästen. Was für ein herrlicher Mittwoch Abend!

                     Katrine
Lihn – noch
leicht errötet, uiuiui 

Am 29. Dezember 2014 wird um 19 Uhr im Vorabendprogramm des RBB unser Abend gezeigt, dann heben wir Alle noch einmal die Gläser „und bitte“….

Zwischen Silberbesteck und Damast! Versteckte Kamera?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert