Wem der Kratzfüßler schmeckt: ja; der kennt sich aus!

Genuss Thema 05.10.2015 keine Kommentare

Ist es unethisch gefrorene Hühner zu kaufen? Oder heißt die Frage richtig: ist es unethisch Hühner aus dem Supermarkt zu kaufen? Es gibt Unterschiede. Stimmt! Doch in den großen und mittleren Mastbetrieben sind die Flächen zur Hühnerhaltung festgelegt und das liebe Federvieh hat kaum Raum zu flattern. Ich kaufe diese Ware nicht; denn dieses Fleisch schmeckt nach Nichts. Ach? Ja, das ist mein Empfinden und ja, meine Zunge kennt sich aus.

ausgerollter Teig mit kleinem Holzroller

 

Mir schmecken die meisten Industrieprodukte nicht, weil ich gern selbst koche und frische Produkte vom Markt bevorzuge.

Vor einigen Tagen habe ich meine Gäste mit einem kleinen salzigen Kuchen überrascht. Im Teig waren außer Mehl, Butter, Wasser und Salz auch kleine Stückchen vom geriebenen Bergkäse.

Keine große Sache, so ein Teig ist in weniger als fünf Minuten geknetet und dann in dreizig Minuten gebacken. Die Kosten sind gering, doch der Genuss: EXTRAklasse!

Bei all den Mogelpackungen und Lügereien in den Supermärkten, egal welcher Couleur, könnte es da nicht eine Herausforderung sein, mal wieder selbst zu kochen? Am Herd zu stehen und sich und den Liebsten etwas Köstliches zuzubereiten?

Momentan arbeite ich gerade an einem Plan für den Herbst und Winter. Gemeinsam Kleinigkeiten zu kochen; Tagestaugliches für jeden Geldbeutel. Wer hat Lust daran teilzunehmen? Wann wäre der beste Tag für ein solches Küchentreffen? NEIN; es soll keine Party werden, sondern ein Abend oder auch ein Mittag an dem ruckizucki ein frisch gekochtes Essen auf dem Tisch steht: egal ob für zwei, drei, vier oder fünf Personen. Schreiben Sie mir, wenn Sie in und um Potsdam wohnen; wir finden sicher einen gemeinsamen Genussnenner!

gekochter Rosenkohl in einem Edelstahlsieb

Am Sonntag dem 04. Oktober 2015 war übrigens ERNTEDANKFEST. Wem haben Sie gedankt? Ich habe ziemlich lange nachgedacht und mich entschlossen „meiner“ Marktfrau Hilde Schön zu danken.

Dort kaufe ich ein und berichte immer wieder gern von ihr und den frischen saisonalen Produkten aus ihrem Garten.

Ach und meine Hühner, ja die kaufe ich auf dem Land und dann kommen sie in die Röhre. Ob die schon gerupft und ausgenommen sind?

Das, ja das ist eine gute Frage! Und bringt mich gleich auf eine Idee… also abwarten und gucken Sie wieder vorbei. Ich freu mich über Ihre Nachrichten und Kommentare.

Nun lasse ich mir den feinen Rosenkohl schmecken, übrigens nur mit etwas geraspelter Musknatnuss und mit einem Löffel Butter geschwenkt.

Katrine Lihn – liebt es pur und frisch vom Land!

 

Wem der Kratzfüßler schmeckt: ja; der kennt sich aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert