Herbstgefühle mit Sauce

Genuss Mit Liebe gemacht (Rezept) 17.10.2016 1 Kommentar

Blumen und Kränze für den HerbstEs herbstelt so vor sich hin und ich hab neue Ideen. Woher die immer kommen? Ehrlich, ich weiß es nicht. Ich vermute, es liegt an meinen gute-Nacht-Geschichte. Ja, das ist so eine meiner sehr persönlichen Eigenarten: abends schaue ich aus dem Fenster in den Himmel um mit dem Mond und den Sternen zu sprechen. Das ist herrlich und eine ewig alte Geschichte: sich selbst in den Arm nehmen, einzumummeln um sich ganz den Gedanken und Phantasien hinzugeben, ich liebe diese Rituale. Jetzt war grad wieder Vollmond und ich bin wie eine schnurrende Katze um mich selbst geschlichen. Was bringen die nächsten Wochen? Ich mag den Herbst sehr. Ich liebe es duftende Kerzen anzuzünden, mit heißem Tee auf dem Sofa zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen. Gestern habe ich eine große Tüte voller brauner Kastanien von der Straße aufgesammelt. Die sind nun gewaschen und kommen demnächst als Dekoration auf die Tafel. Das hat doch was. Selbst gesammelte Kleinigkeiten, zu selbst gekochten Köstlichkeiten. So mag ich das Leben.

Jetzt werde ich die herzhaften Ofenschlupfer heiß und verführerisch für meine Gäste kreieren, das sind immer Bleche mal mit Gemüse, mal mit Birnen zum Blauschimmelkäse oder einfach Sauerkraut und Würstchen. Es duftet nach Leidenschaft und vollem Genuss! Außerdem plane ich wieder Brot mit Aufstrichdie schönen Kastenbrote, die es schon in den vergangenen Jahren immer gab, mit Kastanienmehl, Maronen und einer Prise Zimt oder auch mal Kardamom. Ab November gibt es Dieses und Jenes auch auf Vorbestellung. Anrufen und dann besprechen wir Wünsche und Machbares gemeinsam. Es wird mir eine Freude sein, meine Gäste zu verwöhnen und die eine oder andere Köstlichkeit zu Ihnen zu liefern. Bitte frühzeitig bestellen, ach das ist so lieb von Ihnen!

Es locken allerdings die feinen Verlockungen von A – wie Aufstriche, über B – wie Braten bis zu Z – Zwiebelsuppe, dazu gibt es noch B wie Brie-Obatzter und F – wie Forellenmousse. Dick aufgetragen, das ist meine Lust vom Herbst bis weit nach Weihnachten. Saucen mit schwarzer Schokolade zum Kaninchen und Brokkoli als Rohkost. So schmeckt es mir die kalte Jahreszeit besonders köstlich.

Rohkostsalat Heute schenke ich Ihnen Herbstgefühle mit gesunder Sauce in Form einer meiner schlauen Salate. Frisch geschlemmt, mit Nüssen und Zitronensaft gegen Winternase und Herbstblues. Sehr einfach, mit viel Sorgfalt zubereitet sorgen die besten Zutaten für das leibliche Wohl. Einer der schmeckt zum Mittag und zum Abend, eignet sich auch als Zwischenmahlzeit und kann mit Ofenkartoffeln genauso aufgepeppt werden, wie mit einer knusprigen Scheibe Bäckerbrot.

 

Kochen ist Liebe! Meine Devise; denn ich bin überzeugt, dass das Essen besser schmeckt wurde es mit Achtsamkeit und Sorgfalt zubereitet. Die guten Zutaten geben dann ihren Teil ganz uneigennützig dazu. Für meinen Salat ist es sehr einfach alle Zutaten in eine Küchenmaschine zu geben oder die Zutaten mit einem großen Messer sehr klein zu hacken. Die Idee heute ist: 250gr Brokkoli Röschen, einen roten Apfel (ich bevorzuge die Sorte PINOVA aus Brandenburg), dazu eine rote Paprika zu einem Salat zu hacken. Dazu kommen geröstete Pinienkerne, Walnusskerne und wer mag gibt auch noch Macadamianüsse dazu; denn Nüsse sind extrem gesund. Die Sauce für diesen gesunden Salat schlage ich mit dem Mixer auf. Oliven- oder Walnussöl mit Honig, Zitronensaft, einem Teelöffel Senf und Salz mischen. Fertig!

Der Salat schmeckt frisch und ist eine gute köstliche sowie sehr gesunde Ergänzung für das Mittagessen. Lässt sich vorbereiten und im Kühlschrank ein bis zwei Tage aufheben. Na dann los. Bitte mal Bescheid sagen, wie der Frischekick schmeckt.

Katrine Lihn – wünscht viel Genuss mit Kick …

 

 

 

Herbstgefühle mit Sauce

One thought on “Herbstgefühle mit Sauce

  • 27. Oktober 2016 at 14:02
    Permalink

    I like this post, enjoyed this one regards for posting. He removes the greatest ornament of friendship, who takes away from it respect. by Cicero. akbggdcddeee

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.