Hochgefühl trifft Stille

Genuss Dankbarkeit 27.08.2019 keine Kommentare

Das Sommervergnügen ist noch nicht vorbei. Dieses Jahr habe ich die Sommerpause tatsächlich durchgehalten. Die Natur, die Freude am Sein und das Miteinander wirken in ihrer ganzen elementaren Kraft auf mich ein. Hochgefühl trifft Stille mit all der Magie der vergangenen Wochen. Mein Herz ist erfüllt voller Dankbarkeit.

 

Sehnsuchtsorte mit Herzensmenschen

Hochgefühl trifft Stille

Was gibt es Schöneres als seine Zeit mit Menschen zu verbringen, die dich berühren? Weggefährten, die dir nahe sind und denen du vertrauen kannst. Für mich gibt es nichts Schöneres. Das ist eine Art der Vollendung der innigen Momente. Mein sehr persönlicher Moment von Hochgefühl trifft Stille.

Exzellente Gespräche. Muntere Spaziergänge. Intensives Schweigen. Ich liebe es in der Natur zu sein. Diese Magie der Plätze öffnet die Augen, die Sinne und bringt die Schönheiten hervor, die im Alltag verborgen bleiben. An Sehnsuchtsorten mit Herzensmenschen sein zu dürfen ist so ein großes Geschenk.

Es spielt keine Rolle, wie lange diese Momente dauern. Einen Tag, vielleicht einige Stunden oder wie jetzt bei mir, die volle Länge einer Sommerpause. Toll! Ich bin so unendlich dankbar, dass das möglich ist und glücklich mit mir; mit diesem Leben. Das wird viel zu selten sichtbar. Ich möchte dir das wirklich ganz deutlich jetzt hier sagen; sozusagen öffentlich: Das Glück liegt grundsätzlich in uns selbst und gern nenne ich es auch Zufriedenheit. Sie ist der Schlüssel für die Tür der Möglichkeiten. Glücklich zu leben ist keine Vision, sondern eine Frage der Einstellung.

Ja klar, jeder entscheidet dies für sich. Ich gebe hier immer wieder gern kleine Hilfestellungen, nicht nur in Sachen Kochen & Co. Wobei es schon elementar ist, zu wissen, wieviel Salz des Lebens Würze sein kann. Nun gut und genug davon.

 

Hochgefühl trifft Stille

Zurück zur Sommerpause, zum Gefühl von Freude und Freiheit. Die Franzosen machen es uns richtig gut vor: August ist Ferienzeit! Das ist nicht immer möglich, sich einfach mal auszuklinken. Oder doch? Vielleicht fehlt mir / uns dazu die richtige Einstellung. Wenn zukünftig die Sommer so heiß bleiben, dann werden auch wir uns etwas überlegen müssen. Zukunftsmusik. Stimmt, aber ich bin gern vorbereitet. Das gilt übrigens für fast jeden Moment meines Lebens. Vorbereitet zu sein bedeutet vor allem, sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen zu lassen.

In der Stille der Zeit lassen sich etliche Szenarien durchdenken und es macht mir besonders viel Freude, einfach mal wieder draufloszuspinnen. Gedanken fliegen zu lassen. Was könnte sein, wenn ich dies oder jenes täte oder eben auch nicht.

Wo werde ich am 27 August 2020 sein? Hat jemand eine Ahnung? Eine Idee oder vielleicht sogar einen Wunsch? Treffen wir uns auf dem Weg zum See oder lassen wir die Seele baumeln und machen einen schönen gemeinsamen Tripp … ich möchte so gern mal nach Hiddensee. Was auch immer es sein wird, ein bisschen Stille sollte dabei sein. Genuss sowieso!

 

Das Ende der Sommerpause ist nah

Hochgefühl trifft Stille geht nun für mich in die letzte Phase. Das Ende der Sommerpause ist nah. Doch bevor sozusagen dieser Vorhang fällt, hebt sich erst noch ein anderer: Der Prozess steht auf dem Programm!

Einer langen Tradition folgend, gibt es einen Abend im sehr kleinen persönlichen Kreis. Jedes Jahr auf’s Neue begeistert mich dies und trifft mich in der Seele. Die Festspiele von Bad Hersfeld! Schöne Stunden prall gefüllt mit Kultur, Genuss und Gesprächen.

In den kommenden Tagen lerne ich nun wieder „on“ zu sein. Ach, es ist schon ein bisschen verrückt, darauf freue ich mich genauso wie auf die nun fast vergangene Sommerpause. Ja, es tut eben doch auch gut, sich den Aufgaben zu stellen, Erfüllung darin zu finden. Ich liebe meine Arbeit, meine Kunden und für die nächsten Wochen stehen schon einige kleine Herausforderungen auf meiner Tagesordnung. Nun denn, los geht’s!

Ab kommender Woche startet die Mittwochskolumne wieder in regelmäßigen Erscheinmodus. Außerdem gibt es Anfang September (wie immer zu einem neuen Monat) meinen Genussbrief. Bist du dafür eigentlich schon angemeldet? Auf der Startseite gibt es die Möglichkeit oder sende mir einfach eine Mal an genuss@katrinelihn.de und ich trage dich ein.

Nun kannst du dich schon auf die nächsten Wochen freuen. Der Herbst steht in den Startlöchern, da warten Pflaumen, Kürbis und andere lokale Köstlichkeiten.

Ach ja und das Thema der nächsten Wochen wird sich um die oben genannten Speisen drehen sowie um die Jahreszeiten und im Besonderen heißt es: Die beste Zeit ist jetzt!

Also bleib gleich hier und lass dich inspirieren. Mit besten Grüßen,

 

Katrine – voller Dankbarkeit  …

… und dazu ein kleines Gedicht von Joseph von Eichendorff

Es war, als hätt der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis‘ die Wälder,
so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

 

 

#unbezahlte Werbung wegen Verlinkung Bitteschön an die DSGVO ….

Hochgefühl trifft Stille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.