Achtsamkeit – COVID-19 – VERSCHOBEN

Datum/Zeit: 03.05.2020
14:00 - 18:00

Veranstaltungsort: mein privater Salon

Kategorie:


Wähle deine Wort wohl; voller Achtsamkeit und mit Bedacht! Heute öffne ich meine Tür zur Kultur am Sonntag. Sprechen wir über die Gelassenheit, das Miteinander und wie die Gedanken unser Leben beeinflussen.

Achtsamkeit bedeutet, die Momente bewusst wahrzunehmen. Für mich zählt dazu auch das Essen. Es ist gut, sich jeden Bissen in den Mund zu schieben und sich dabei über dessen Wirkung Gedanken zu machen. Ja, das mag ein bisschen überspitzt klingen. Gut! Dennoch ist es wichtig, sich mit den Speisen als Mittel des Lebens  auseinander zu setzen.

Du bist was du isst

Achtsamkeit

 

Meine Gedanken und meine Speisen sind ein großer Teil meines Lebens. Sie machen mich aus. Jeder von uns sollte sich dessen bewußt sein. Du bist was du isst. Denn Nahrung ist viel mehr als nur Essen.

Momentan gibt es so viele Geschichten rund um die Speisen. Welche Speisen sind gut? Können wir wirklich noch alles einkaufen? Was können, dürfen, wollen, sollen wir essen? Ich wünsche mir eine Küche, die mich glücklich macht und satt. Etwas ganz Natürliches. Darüber spreche ich heute mit meinen Gästen. Achtsamkeit ist ein Schlüssel für ein gelungenes Leben und das fängt mit dem Frühstück an.

Heimat auf dem Teller

Essen erdet uns. Es stiftet Identität und macht im besten Sinn, glücklich. Wenn wir uns gut und gesund ernähren, fühlen wir uns wohl in unserem Körper. Der Geist ist erfrischt und kann sich bestens konzentrieren. Nach zu üppigem Essen, industriellen Fertigprodukten fühlt sich der Mensch oft schwer und ist belastet. Unverträglichkeiten machen sich breit. Eine Folge der Fehlernährung!

 

Achtsamkeit

Achtsamkeit

Heute möchte ich mit meinen Gästen über guten Genuss sprechen. Der Mai gilt in mehrfacher Hinsicht der Wonnemonat schlechthin. Das lassen wir uns nicht entgehen. Essen wir also Gutes vom Land. Es wird Spargel geben und Erdbeeren.

Salat und frische grüne Kräuter. Verbinden wir uns mit dem Leben – gehen wir gedanklich auf’s Land. Vielleicht können wir heute auch einen kleinen Spaziergang zum Abschluss unseres Miteinanders machen. Gehen wir  bei schönen Wetter die paar Meter zum Heiligen See.

Die Achtsamkeit bildet den Rahmen für unsere Gespräche. Unsere Gedanken und Worte verändern unser Bewusstsein und somit auch unsere Zufriedenheit. Sprechen wir über Gutes, lassen wir die warmen Worte in uns klingen. Wenden wir uns der Gemeinschaft zu und öffnen wir unsere Herzen.

Der Sonntag ist ein wunderbarer Tag um Achtsamkeit, Miteinander, Toleranz und Würde über den Tisch „fließen“ lassen.

Dieser Kultursonntag hat einen Wert von 45 Euro. Bitte melde dich direkt an, dazu einfach eine Mail an genuss@katrinelihn.de senden. Dann kommt die Rechnung, bitte den Betrag überweisen und somit ist der Platz in meinem privaten Salon sicher. Danke für das Verständnis, Vorkasse ist bei mir ein Grundsatz.

Mit der Heimat auf dem Teller, den guten Lebensgedanken und der munteren Gemeinschaft wird dieser Start in den Mai so duftend wie die Maiglöckchen.

Es würde mich sehr freuen, wenn wir uns heute besonders in Achtsamkeit wertschätzen. Dazu gehört für mich auch ein hübsches „Sonntagskleid“ und eine kleine Gabe für einen Gast. Das kann eine Blume sein, ein Stein – etwas das Freude bereitet – Dankeschön für diesen Moment!

 

Katrine – mit großer Vorfreude auf diesen Kultursonntag

 

Achtsamkeit – COVID-19 – VERSCHOBEN