Freundschaft

Datum/Zeit: 03.10.2019
14:00 - 16:00

Veranstaltungsort: In meinem privaten Salon

Kategorie:


„In unserem Gleichsein verbinden wir uns.

In unserer Verschiedenheit wachsen wir.“

 

Dieser Satz von Virginia Satir leitet den Nachmittag zum Thema Freundschaft ein.

Was kann uns heute am der Tag der Deutschen Einheit besser leiten? Genau, nichts! Die Freundschaft wie ich sie meine ist eine frei gewählte, offene und sehr sinnstiftende Angelegenheit.

Aus wissenschaftlicher Sicht sind Freundschaften gesundheitsfördernd und Menschen, die sich mit anderen auseinandersetzen, sich kümmern und einbringen glücklicher als andere. Klingt logisch.

Allein zu sein halte ich für eine zwingende Voraussetzung für Freundschaften. Nur wer es mit sich selbst gut aushält, sich mag und vielleicht sogar selbst liebt, kann sich anderen öffnen. Wer sich hingegen mit sich selbst langweilt, ist auch für andere langweilig.

Was denkst du darüber? Heute finden wir das heraus!

 

Freundschaft

 

Freundschaft! Was sie bedeutet und was sie den Einzelnen berührt, darüber spreche ich heute mit meinen Gästen. Herzlich lade ich dich ein zum Dialog. Aus meiner Sicht ist Freundschaft neben der Liebe das höchste und größte Gut! Sie ist getragen von dem Wunsch, dass es dem Anderen gut geht. Die Freundschaft wächst auf dem guten Nährboden der Verlässlichkeit, der Großzügigkeit, des Vertrauens und Mitgefühls.

Ich interessiere mich für dich ist! Dies könnte der mögliche erste Schritt sein. Doch wer ist ein echter Freund? Was macht ihn aus?

Aristoteles unterscheidet drei Formen der Freundschaft. Die der Tugend, das ist aus seiner Sicht die höchste Form des Miteinanders, weil sie Treue impliziert und Akzeptanz. Dann nennt er die Freundschaft des Nutzens und die der Lust.

In der Antike war Freundschaft ein extrem geachtetes Gut. Heute geht die Gesellschaft teilweise ein bisschen sehr lachs mit dem Begriff um. Fast schon inflationär. Twitter, Facebook & Co. machen einen flüchtigen Kontakt möglich. Wie gehst du damit um? Wer sind deine Freunde?

 

Treffpunkt

Die Brücke

Heute treffen wir uns um 14 Uhr an der Glienicker Brücke, an der goldenen Nike.

Sie ist die Göttin des Sieges und das passt für mich heute perfekt zusammen. Die Brücke und die Göttin sind für mich Sinnbild der Gemeinschaft, die Verbindung in die Welt.

Von dort schlendern wir gemeinsam zu mir in die Mangerstraße. Das ist der Auftakt zum Miteinander – ein kleines Kick-off-Treffen mit der Idee des Speed-Speaking. Jeder spricht mit jedem – also Bitteschön, nur wer Lust dazu hat. Dies ist jedoch eine feine Möglichkeit sich im ersten Augenblick auszutauschen.

Vielleicht kennen sich ja Einige, zumindest vom Sehen, das könnte durchaus sein. Sonst machen wir heute den ersten kleinen Schritt zum Kennenlernen.

Bei mir gibt es dann eine heiße Suppe, wer mag bekommt Kaffee / Tee  und ein paar kleine Köstlichkeiten. Da meine feste Überzeugung ist, dass Essen die Seele öffnet und Liebe durch den Magen geht bekommen meine Gäste immer etwas Regionales zum Essen.

Bitte melde dich direkt für diesen Freundschafts Nachmittag an. Schick mir dazu einfach eine Mail unter genuss@katrinelihn.de oder ruf mich an.

Für diesen Nachmittag ist ein Kulturbeitrag in Höhe von 25 Euro vorab zu bezahlen, wer mit einer Freundin oder einem Freund kommt bezahlt statt 50 Euro nur 44 Euro – kleiner Freundschaftsbonus!

Auf diesen Nachmittag freue ich mich schon sehr!

 

Herzlichst in aller Freundschaft, Katrine

 

 

Freundschaft