Spargelrezept Gewinnspiel

Genuss Extrablatt 24.06.2018 6 Kommentare

Heute am Sonntag lade ich Dich zum Spargelrezept Gewinnspiel ein. So läßt sich der Spargelgenuss etwas länger in der Küche halten. Ich hoffe, Du hast noch ein paar Stangen des königlichen Gemüses in Deinem Kühlschrank. Der 24. Juni ist der sogenannte Spargelsilvester. Vorbei ist es mit der Ernte, der Boden braucht nun seine Ruhe. Eine alte Bauernregel sagt: Stich den Spargel nie nach Johanni.

 

Die Bauernregeln

 

Heute ist der 24. Juni, dieser gilt in der Landwirtschaft als „Lostag“ und meint damit, dass das Wetter Einfluß auf die nächste Ernte haben wird. Weitere Lostage sind beispielsweise „Eisheiligen“ und  „Siebenschläfer.“ Daraus resultieren zahlreiche mehr oder weniger verlässliche Bauernregeln. Der heutige Johannitag folgt direkt auf die  Sommersonnenwende, die am 21.06. statt fand. Nun ist die Schafskälte vorbei und die Erntezeit wird eingeläutet. Ab heute werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger. Ja, ich finde das auch schade, läßt aber nicht ändern. Noch ist der Sommer im vollen Gange und Du wirst sehen, jeder Monat hat seine schönen Seiten.

Zurück zur Bauernregeln; die bestimmen heute nur noch in wenigen Bereichen unser Leben. Ich mag sie jedoch sehr gern und nehme das Ende der Spargelzeit mit diesem Tag daher auch ernst. Wer sich weiter darüber informieren möchte kann diesen LINK anklicken.

Meine Lust auf den Genuss der weißen Stangen ist dennoch nicht vorbei. In meinem Kühlschrank liegen zwei Kilo frisch gestochener Beelitzer Spargel. Daraus werde ich in den nächsten Tagen ein paar sehr unterschiedliche Speisen zaubern.

Bist Du dabei? Für den Erhalt und zur Sammlung von Rezepten habe ich mir ein Spargelrezept Gewinnspiel ausgedacht. Und das geht so …

 

 

Spargelrezept Gewinnspiel

Spargelrezept Gewinnspiel

 

Hier unter meiner Kolumne hast Du die Möglichkeit einen Kommentar reinzuschreiben. Das ist einfach; Namen in das Feld eintragen und Deine E-Mailadresse, Dein Rezept und dann auf den grünen Knopf „Kommentar abschicken“ klicken. Schon erledigt.

Für dieses Gewinnspiel wünsche ich mir Dein Spargelrezept. Dazu gehören die Angaben der Mengen, die Art der Zubereitung sowie die Garzeiten. Fertig! Am kommenden Mittwoch verlose ich unter allen Einsendern eine Heimatbox. Die passt so herrlich zu den Bauernregeln und zu meiner Vorliebe für den saisonalen Genuss. Jeder der diese Box in den Händen hält, hat ein Stück Heimat bei sich. Wundervoll, oder was meinst Du dazu? Ich zähle auf Dich!

Sei auch Du dabei, bitte! Ich freue mich auf Dein Rezept und Deine Ideen! Um Dich zu ermuntern stelle ich hier mein Spargelrezept ein: Ein Spargelchili, einfach zu kochen, ein kleiner Eintopf, sehr tagestauglich und auch für den Arbeitsalltag besonders gut geeignet.

 

 

Spargel Chili – das mag ich

 

Dieses Rezept habe ich für mich konzipiert und davon zwei Mal ausreichend gegessen. Bei meiner ersten Mahlzeit habe ich mir noch eine Tortilla mit Käse überbacken, die klassische Beigabe zum Chili. Die zweite Portion habe ich abends gegessen und keine Beilage dazu genommen. Es war wirklich ausreichend. Wir hätten auch gemeinsam diesen kleinen Genuss verzehren können …

 

Das Rezept

250gr reines Rinderhack in etwas Öl scharf anbraten, darauf eine gehackte Zwiebel, eine Knoblauchzehe geben und Alles köcheln lassen. Eine kleine Dose gehackte Tomaten und 100ml Tomatensaft angießen. Gut verrühren und aufkochen lassen. Diese Masse gebe in einen Topf. Die Pfanne säubern, 400gr grünen, gewaschenen vorbereiteten Spargel in Stücke schneiden, in der Pfanne mit etwas Hanföl anbraten. Wer den Spargel lieber etwas weicher mag, gibt 100ml Wasser dazu und läßt den Spargel darin fünf Minuten simmern.

Der Spargel kommt jetzt in den Topf. Die Würze des Chilis entsteht mit Kreuzkümmel, Salz sowie zwei Pulvern aus meinem Fundus namens Osman und Taurus. Kurz vor dem Servieren mische ich etwas Mais und Kichererbsen unter den Spargeltopf. Fertig!

Ich liebe Eintöpfe und in den vergangenen Tagen hatte ich solche Lust auf einen heißen Topf. Da kam mir dieses Chili in den Kopf, welches ich vor einigen Jahren hier in Potsdam auf dem Wochenmarkt verkaufte. Da war es im Mai so kalt und die Erinnerung ist wach geblieben.

Jetzt bist Du dran. Lass die anderen Leser teilhaben an Deinem Spargelrezept. Ich freue mich sehr auf die Kommentare – los geht’s!

 

 

Katrine Lihn – soooo gespannt auf die Rezepte 🙂

 

 

… ach und nächsten Mittwoch lade ich Dich zum Dialog ein: Warum Du Dein Herz öffnen solltest … ich freu mich schon auf Dich!

Spargelrezept Gewinnspiel

6 thoughts on “Spargelrezept Gewinnspiel

  • 24. Juni 2018 at 12:07
    Permalink

    Mein Lieblingsspargel kommt aus dem Backrohr.
    Frische weisse Spargelstangen waschen und schälen. 2-3 Stangen (bei dickeren, jede einzelne) mit italienischem Kochschinken umwickeln und in eine Auflaufform schichten. Eine Marinade aus zerlassener Butter, mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren und darüber träufeln.
    OHNE Wasser! Deckel auf die Form geben, oder mit Alufolie abdecken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zwischen 20 und 40 Minuten garen … Dauer hängt von der Dicke der Stangen ab, ein Stich mit spitzem Messer zeigt, wann er genussfertig ist. Ich liebe ihn knackig, nicht labbrig.
    Dazu reiche ich Drillinge (kleinwüchsige, geschmackvolle Kartoffelsorte) .. in Salzwasser vorgekocht, dann mit Butter beträufelt, zum Spargel in den Ofen geschoben, um sie zu bräunen. Der Saft aus dem Spargel, mit der Buttermarinade reicht mir, auf Sauce Hollandaise kann ich verzichten. Buon appetito!!

    Reply
    • 24. Juni 2018 at 12:25
      Permalink

      Vielen Dank liebe Monika,
      das liest sich köstlich! Du kommst am Mittwoch in den Lostopf … Spannung steigt und Vorfreude los!
      Auf Bald und beste Grüße mit Glück zum Genuss, Katrine

      Reply
  • 24. Juni 2018 at 12:07
    Permalink

    Spargel-Weißbrot-Salat für 2 Personen

    100 g Baguette
    1 Knoblauchzehe
    300 g grüner Spargel
    300 g Cocktailtomaten
    Basilikumblätter (3-4 Stiele)
    3 EL Rotweinessig
    Salz, Pfeffer
    etwas Zucker
    6 EL Olivenöl
    3 EL Wasser
    50 g Pecorino

    Baguette in Scheiben schneiden schneiden und im Ofen bei 200 Grad kurz anrösten, dann geschälte Knoblauchzehe drüberreiben.
    Spargel in 3 cm lange Stücke schneiden und in Salzwasser kurz bissfest garen. Tomaten halbieren. Essig, Öl, Wasser, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren.
    Spargel und Tomaten mit der Vinaigrette mischen und kurz ziehen lassen. Brot, Basilikum und Pecorino (in dünnen Scheiben) untermischen.
    So gut!

    Reply
    • 24. Juni 2018 at 12:27
      Permalink

      Vielen Dank für den Kommentar. Das schmeckt sicher ganz köstlich.
      Ich liebe Brotsalat, dies ist eine tolle neue Idee.
      Am Mittwoch wird dann das Los entscheiden.
      Herzliche Grüße von Katrine

      Reply
  • 25. Juni 2018 at 10:27
    Permalink

    Inspiriert von Deiner Post auf IG könnte ich mir geschmacklich Spargel auch mit süsser Note vorstellen: Spargel in der Pfanne karamelisieren, Kirschen mit Sahne zu einem Mousse verarbeiten und zusammen mit dem karamelisierten Spargel auf lauwarmen Waffeln drapieren.

    Reply
    • 25. Juni 2018 at 12:56
      Permalink

      Ach Katja, wie schön, dass Du Deine Idee nun auch hier teilst. Diese Idee mit der süßten Note find ich ganz wundervoll!
      Was für eine Geschmacksexplosion. Komm doch eben mal nach Potsdam und wir probieren das gemeinsam aus …
      Wann sehen wir uns wieder … Essen verbindet! Also ich hoffe auf ein Wiedersehen, es sind nun schon fast 1,5 Jahre vergangen …
      Herzliche Grüße mit einer Umarmung Katrine

      P.S. Zur Erklärung für die anderen Leser: IG meint Instagram und ich habe dort einen Account unter katrine.lihn dort ist auch das Kirsch-Spargel-Bild zu sehen. Das findest Du auch auf meiner Facebookseite @Privatköchin …

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.