Von Herz zu Herz

Genuss Eine Prise Glück 14.02.2018 2 Kommentare

Heute ist Valentinstag, der Mittwoch der Liebenden mit Mut zum Fühlen: Von Herz zu Herz! Was kann es Schöneres als die Liebe geben? Ja, das ist ein weites Feld, eine große Aussage und für viele Menschen das schönste Geschenk auf der Welt. Liebe! Gemeinschaft, Miteinander, sich Vertrauen geben und Sicherheit ausstrahlen um für einander dazu sein. Das bewußte Fühlen ist eine große innere Kraft. Wie gehen wir mit unseren Emotionen um? Läßt sich Liebe lernen?

 

Mut zur Liebe

 

Von Herz zu Herz

 

Vor einiger Zeit widmete ich mich dem Thema Mut. Heute komme ich ein kleines bisschen darauf zurück. Am Valentinstag sind die Städte voller Herzen, die Rosensträuße gehen wie warme Semmeln über die Ladentheke. Diese Art von Gedenktagen finde ich nur so mittel, mir würde eine Botschaft, ein Blumenstrauß an einem anderen Tag besser gefallen. Sei’s drum.

Die kleine Botschaft heute lautet: Ich denke an Dich! Das ist wundervoll; wenn es nicht der einzige Tag im Jahr ist. Ups! Na, einmal im Jahr zu lieben, an Dich zu denken, ehrlich! Das ist zu wenig. Mut zur Liebe bedeutet sich seinen Gefühlen und Gedanken zu stellen. Das setzt Selbsterkenntnis voraus, bewußtes Auseinandersetzen und Akzeptanz.

 

Liebe ist immer eine Art von Deutung!

 

Ja, dazu gehören Zuneigung, Verantwortung. Eine innere Haltung zu Dir. Glücksgefühle und die tanzenden Schmetterlinge. Liebe fordert nicht, sie gibt! Das ist ein Teil meiner Sicht auf dieses Gefühl.

Doch kann das wirklich sein: Von Herz zu Herz? Wer hat schon so viel Mut zur Liebe? Die Deutungshoheit ist zu klären! Was meint es, wenn Du liebst? Und ist Deine Liebe genauso wie meine? Die erste Liebe des Lebens ist die Mutterliebe, im besten Fall die der Eltern. Uneingeschränkt, ehrlich, rein. Mit der Verliebtheit von Valentina und Valentin hat sie direkt kaum etwas zu tun. Sicher, wer ohne Liebe aufwächst kann sich dem romantischen Liebesbild nicht so hingeben – ein ganz anderes Thema.

 

 

Von Herz zu Herz

 

 

Heute geht es um die Liebenden. Die Verliebten. Die sich verzehren. Gedankenverloren an den nächsten Moment denken. Deren Münder auf einander kleben, während ihre Hände nicht von einander lassen können. Liebe als Begierde – Sehnsucht! Auch dazu gehört Mut. Einen Menschen so nah heran zu lassen, einem Fremden das Herz zu öffnen. Jede Verliebtheit beginnt mit der Sehnsucht. Jedes Gegenüber ist im ersten Augenblick ein Fremder. Da müssen Chemie und Magie mehr als ein Quentchen Sternenstaub verstreuen, was wenn das nicht ausreicht? Es heißt nicht um sonst: Liebe mache blind.

Gehören Liebe, Verliebtsein und Begierde immer zusammen? Muss es dieses von Herz zu Herz sein, kann ich nicht einfach begehren? Der Lust frönen. Was muss Liebe für Dich sein? Heute am Valentinstag scheint mir eine gute Gelegenheit dies zu besprechen.

Für mich kann Liebe sehr gut ohne diese großen Leidenschaft auskommen. Das Gefühl aus tiefstem Herzen einer verwandten Seele nah sein zu wollen. Deine Nähe und Energie zu spüren. Dir in die Augen zu schauen und zu wissen, die Facetten der Nähe sind tief, ehrlich und bleibend. Eine Deutung! Eine Wahrheit! Oder nur ein Wunsch? Ist diese Art der reinen Liebe möglich?

Für mich nehme ich Meister Eckart als meinen Schlüssel zum Lebenssinn mit Lebensfreude: „Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gerade gegenübersteht und das notwendigste Wohl ist immer die Liebe.“

Sprechen wir also über die Liebe, die Frage nach Glück und der Suche nach dem Sinn. Nächste Woche möchte ich gern von Dir wissen, ob Du tust, was Du liebst. Vielleicht erfahre ich auch, ob Du die Liebe gefunden hast und ist sie Dir treu?

 

Katrine Lihn – mit der Frage nach dem Glück (+ der Liebe ..)

 

 

 

Von Herz zu Herz

2 thoughts on “Von Herz zu Herz

  • 16. Februar 2018 at 16:29
    Permalink

    thanks for the article i could learn some vocabulary every day thanks

    Reply
    • 16. Februar 2018 at 16:46
      Permalink

      Thanks to you … looking to the end of the rainbow added me to another dimension of hope 🙂

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.