Wer kocht heute

Genuss Privatköchin 11.07.2018 2 Kommentare

Der gedeckte Tisch steht als Symbol der Gemeinschaft, wer kocht heute? Gute Frage! Was bedeutet denn kochen überhaupt? Im engeren Sinne meint es, erhitzen, erwärmen. Dazu gehören für mich vorher die Planung, der Einkauf und dann die Tat an sich. Das Kochen! Für mich stellt es Lebenssinn, Freude und Bereicherung dar. Zu kochen ist eine meiner größten Leidenschaften: Kochen ist für mich wie lieben!

 

Was wünscht Du Dir?

Wer kocht heute

 

Wer kocht heute für Dich? Aus meiner Sicht geht Liebe immer durch den Magen. Für Dich zu kochen bedeutet, dass ich mir überlege, was Dir schmeckt. Was wünscht Du Dir? Gibt es eine ganz besondere Leibspeise? Nudeln gehen immer! Mein Seelenessen ist jedoch mit dem Wetter und der Jahreszeit verbunden. Wie ein Kind freue ich mich jedes Jahr im April/ Mai auf den Spargel.

Kann es etwas Köstlicheres geben als sich die erste Erdbeere aus dem Heimatboden in den Mund zu stecken? Und im Herbst bin ich ganz verrückt nach Eintöpfen und schiele ab Oktober rüber zum November = Gänsebratenzeit … Schluß damit. Wir haben jetzt Sommer!

Na gut, also wer kocht heute? Auf dem Wochenmarkt gibt es herrliche Tomaten. Das weckt die Sonne in meinem Herzen*. Ich liebe es in allen Städten mit den Marktleuten zu sprechen und immer wieder zu schauen, was gibt es hier und was dort. Begleite mich einmal, dann können wir zusammen kochen. Inspiration pur. Versprochen!

 

 

Wer kocht heute

 

Du gehörst zu den Kochmuffeln. Da bist Du bei mir genau richtig 😉 Stell Dir einmal vor, du lädst ein paar Freunde nach Hause ein. Ihr guckt vielleicht Fußball, spielt ein Gesellschaftsspiel oder trefft Euch einfach so. Wer kocht heute ist für Dich gar nicht die dringlichste Frage, das ist mir schon klar. Aus Deiner Sicht können Chips und Kräcker auf dem Tisch stehen. Ach bitte!  So ein paar bunte Kleinigkeiten, die bekommt wirklich Jeder hin. Es ist so simpel die Gäste mit einem Teller Pellkartoffeln zu überraschen. Von mir aus, können die auch noch im Ofen ein bisschen knusprig bräunen, so à la frische Frittjes.

Guten Freunden gibst Du ein Küsschen

Etwas anspruchsvoller ist ein Lachstatar. Mit kleinen Tipps wird dieser köstliche Haps zum Küsschen. Deine Freunde werden staunen und es ist auch für Ungeübte ein Kinderspiel. Ausprobieren und los! Aufstriche sind eine großartige Ergänzung zu kleinen Broten. Dazu gibt es noch einen Teller mit geschnittenen Gurken, Paprika und Möhren. Schon ist eine kleine gemeinsame Mahlzeit fertig. Richtig, das ist nicht gekocht, aber Wertschätzung! Deine Freunde staunen, Du machst den Anfang: Guten Freunden gibst Du ein Küsschen …

Lust auf Genuss! Für einen Abend mit Freunden gibt es so viele Möglichkeiten. Ruckzuck ohne großen Aufwand stehen statt Chips & Co. mal Gemüse und Obst auf dem Tisch. Wer möchte reicht ein Kichererbsenmus und kauft im Supermarkt ein Glas Gurken. Mit etwas mehr Liebe zum Detail könnte es auch einen Kartoffelsalat geben. Klassisch mit Würstchen oder mit Spiegelei.

 

(K)Eine Frage des Geschmacks

Bei Geschmacksfragen gibt es keine Einigkeit. Ob Du kochst oder nicht, lieber in der Imbissbude isst oder wie viele Europäer zur tiefgefrorenen Pizza greifst, ja das ist (K)eine Frage des Geschmacks, sondern oft eine Art notweniger Zwang. Du isst diese Speisen weil die Anderen sie auch essen. Zeit das zu ändern, was meinst Du?

In den Ländern der Europäischen Gemeinschaft mit all ihren unterschiedlichen Kulturen, Genüssen und Vorlieben gehen jährlich ca. 800 Millionen Schachteln Tiefkühlpizza über die Ladentheke. Mir ist das wirklich unbegreiflich, es schmeckt und riecht nicht lecker. Tja, meine Nase und mein Geschmackssinn sind eben ein gänzlich anderer.

Sag mir nun, was kann ich für Dich kochen? Ich bin gern für Dich da. Stehe mit Dir gemeinsam in der Küche und wir kochen einen ganzen Tag. Dann ist der Vorrat an Fertiggerichten groß, doch die sind alle selbst hergestellt – tolle Idee, oder?

 

 

 

Damit wir das allmittägliche Gastmahl oder die Gemeinschaft des Abendessens wiederlangen ist ein Blick über den Tellerrand nötig. Treffen wir uns zum Miteinander, stellen wir uns den Geschmacksfragen und Ideen der neuen Küche. Wer kocht heute ist damit auch geklärt. Die Antwort lautet schlicht: ICH …

 

Katrine Lihn – gern bitte ich zu Tisch 

 

*  Die Sonne im Herzen ist nächste Woche mein Thema; sprechen wir über die Sonne, das Herz, die Liebe 😉

Wer kocht heute

2 thoughts on “Wer kocht heute

  • 14. Juli 2018 at 20:32
    Permalink

    Eine wirklich schöne Geste für andere zu kochen. Dabei kann man experimentieren und neues am Essen entdecken. Zur Zeit gibt es Gemüse und Obst in Hülle und Fülle, und fast alles regional. Und schöne dabei. Die Farben , Sonnengele Mirabellen , tief blaue Heidelbeeren , Salate in grünen Farben , weißer Blumenkohl und dazu einen spritzigen rose‘. Und zu allem Überfluss noch eine aprikosentart. Ich kann garnicht aufhören mit dem aufzählen, und dann die Frage wer soll das alles essen ? Schon einmal Büffelmozarella mit gratinierten Salbei ausprobiert…. das kochen weckt die Kreativität . Zu meinem Erstaunen hat mir ein lieber Freund gesagt, das kochen fördert die Harmonie in der Partnerschaft , er schnipselt das Gemüse und seine Partnerin kocht, findet er entspannend . Die Vorfreude an einem Essen, das man selbst zubereitet hat, mit Zutaten , die auch eigenhändig bearbeitet wurden, steigert noch mehr den Genuss am Essen. Wie kann dann ein liebloses Fertiggericht aus der Lebensmittelindustrie , mit dieser Erkenntnis Punkten ? Daher liebe Katrine kochen wir weiter und bereiten unsere Gaumenfreuden selbst zu.

    Reply
    • 15. Juli 2018 at 13:11
      Permalink

      Liebe Gabriele.

      wie schmackhaft und köstlich klingen Deine Zeilen. Und somit heißt es dann: Wer kocht heute? Du, ich und viele Andere … wie gut, dass immer mehr Menschen gemeinsam kochen, ihre Leidenschaft darin finden und merken, dass das Kochen mehr ist als Nahrungsaufnahmen. Liebe geht eben doch durch den Magen und es ist schön, wenn Du das Salz in der Suppe bist.
      Also, kochen wir gemeinsam, essen zusammen und lassen den Genuss über die Zunge rollen.
      Ich freue mich auf ein Wiedersehen; sei umarmt!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.