Meine Träume

Genuss Vom Herzen hören 18.12.2019 keine Kommentare

Weihnachten steht vor der Tür – meine Träume sind wie prall gefüllte Geschenke! Woher kommen diese Gedanken? Nachts tanze ich mit Elfen, in den Haaren sitzt ein Blumenkranz. Meine Phantasie kennt keine Grenzen, das ist für mich ein großes Stück vom Einfach-sein – oder die Kunst mit dem Herzen zu hören. Die eigene Verbindung zur Intuition oder „Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft“ (so heißt ein Buch von Bas Kast) – sehr lesenswert!

 

Das blaue Riesenrad

Meine Träume

Mein Bauch denkt ziemlich gut mit dem Kopf zusammen. In den letzten Jahren habe ich viel gelernt über meine Intuition. Und ich höre auf meine innere Stimme. So auch auf meinen kleinen Wunsch! Letzte Woche erwähnte ich kurz, dass ich mir einen Traum erfüllte. Naja. Das ist eher eine kleine Geschichte, nichts wirklich Besonderes, außer eben für mich! Schon so lange wollte ich mal wieder in ein Riesenrad steigen. In ein Riesenrad? Ja, genau!

Zum Frühlingsfest hier in Potsdam habe ich es verpasst. Ja und du ahnst es schon. Jetzt zur Weihnachtszeit steht ein nicht ganz so großes, aber immerhin ein sich drehendes Riesenrad kleineren Formats auf dem Bassinplatz in meiner geliebten kleinen Ohnesorgenstadt. Und? Uiiiii – ich bin eingestiegen und es war so toll.

Ein kleiner Traum wurde wahr

Es ruckelte und zuckelte nach oben. Das blau erleuchtete Potsdam liegt unter, hinter und einfach neben mir. Was für ein Gefühl! Ich hätte schreien mögen vor Glück. Jubilieren! Mein Herz ist noch immer so voller Freude – ein kleiner Traum wurde wahr! Mein ganz persönlicher Schlüssel zum Glück liegt in eben diesen kleinen Dingen. Sie sind es, die mein Herz erfreuen. Eine gepflückte Blume, ein selbst gebackenes Brot und vor allem; ein liebes Wort! Und Riesenrad fahren – haha!

 

Meine Träume

Herz über Kopf

Das ist so toll und großartig! Und tatsächlich bedeutet es nichts, also nichts Großes. Es ist kein wirklich Ding. Das ist genau der Punkt. Du kannst es einfach machen! Meine Träume sind in den wenigsten Fällen so groß, dass sie nicht in mein Leben passen. Ich bin nicht der Typ für diese Geldträume. Meine Wünsche sitzen im Herzen! Und klar, manches muss davon auch bezahlt werden, na und? Das lässt sich machen. Die Fahrt mit dem Riesenrad hat fünf Euro kostet ….

Perspektiven und Ideen liegen oft zwischen Wahrheit und Wahrnehmung. Meine Träume sind nicht real, sonst wären sie ja auch keine Träume. Ups! Dennoch sind sie nicht nur mit weißen Schaumkronen versehen. Manche Träume lassen sich in die Tat umsetzen. Die Fahrt mit dem Riesenrad ist dafür ein gutes Beispiel. Ob sich der Traum in eine Wirklichkeit verwandeln kann, mag an den verschlüsselten Botschaften der Träumerei liegen oder daran, ob der Traum einer Idee entspringt. Also eine Art Wunsch ist.

 

Lass es wahr werden

Was wäre wenn. Oder das alte Kinderspiel, ich sehe was, was du nicht siehst. Das handelte von wirklich Gesehenem, wurde aber später für mich zu einem Gedankenratespiel. Weißt du was ich denke oder könntest du dir vorstellen, was ich mir in meinem Innersten wünsche?

Lass es wahr werden, ist grad zur Weihnachtszeit ein mehr als frommer Gedanke. Lass es geschehen. Dazu gefällt mir von George Bernhard Shaw:

„TRÄUME

Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht!“

 

 

Herz über Kopf

Meine Träume

Nun ist es also wieder die Zeit wo von allen Tannenspitzen güldene Lichtlein blitzen. Ob es Menschen gibt, die an das Kindlein in der Krippe glauben? Wer schenkt den Drei Heiligen Königen noch Beachtung? Wir leben in einer Welt des Umbruchs und Traditionen gehen teilweise verloren. Schade!

Ob du an die Weihnachtsgeschichte glaubst oder nicht, es ist jetzt die Zeit der Ruhe, der Einkehr und des Friedens – Herz über Kopf! Lass all die schlechten Gedanken draußen, gib dich der Muße hin – einfach immer den Träumen nach. Das Herz erkennt die Wahrheiten, der Verstand allein macht uns einsam. Oder wie es Albert Einstein formulierte:

„Es gibt zwei Arten zu leben – so, als wäre nichts ein Wunder – oder so, als wäre alles ein Wunder.“

 

In diesem Sinne wünsche ich ein frohes, fröhliches und mögliches zufriedenes Fest im Kreis der Menschen, die du gern magst. Wer es annehmen mag, dem wünsche ich eine gesegnete Zeit, mit Frieden auf Erden und einer großen Portion vom Herzen hören. Dir und den Deinen zum Wohlgefallen!

 

Katrine – weil’s Liebe ist

 

Nächste Woche liegt das Kind in der Krippe und ich werde dir ein bisschen was über meine Weihnachten erzählen, über die Dankbarkeit und das köstliche Essen. Vielleicht berichte ich von den schönen Ideen für die kommenden Monate – ein neues Jahrzehnt beginnt. Ich freue mich sehr auf die Zeit, das Einfach-sein, auf dich und ich lasse all dies wahr werden – Herz über Kopf – wir sehen uns bald …

Meine Träume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.