Wunder geschehen

Genuss Jedermann 07.09.2022 keine Kommentare

Der Kopf ist ein kluges Rund, Wunder geschehen jedoch nur denen, die daran glauben. Das ist nicht umbedingt eine Sache für Jedermann. Woran glaubst du? Immer wieder höre ich auf diese Frage, „ich glaube an nichts!,“ naja für mich ist das eine Kernaussage, die Gedanken sichtbar macht. Sehr wahrscheinlich ist an Nichts zu glauben auch eine Art des Glaubens. Des sich selbst Sicherseins. Wie sagte bereits Hans Christian Andersen: „Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst.“ 

 

 

Wundervolle Vertrautheit

Wunder geschehen

Märchen zu mögen, in Geschichten und Filmen zu versinken, das sind meine ganz eigenen Wunder! Für mich muss nicht alles erklärbar sein. Wunder geschehen, ist ein Lied von NENA aus den späten Neunzehnhundertachtzigern, an manchen Tagen habe ich diese Melodie einfach im Kopf. Unerklärlich, aber da! Genauso wie ich manchmal morgens aufwache und die Lösung für ein Thema mit dem ich zu Bett ging weiß. Das Gehirn leistet meine Arbeit im Schlaf – das ist schon ziemlich magisch. Ich habe mir angewöhnt über meine Möglichkeiten vor dem Schlafengehen nachzudenken, hin und wieder schreibe ich meine Ideen auf, denen noch eine Lösung fehlt. Es ist ganz anders als bei meinem Morgen Blabla – du erinnerst dich vielleicht, dass ich davon erzählte.

Gedanken aufzuschreiben um sie sichtbar zu machen, das ist eine lieb gewonnene Tradition. Mir helfen Sätze auf dem Papier, gelegentlich auch nur ein Wort oder zwei, um sie besser aufnehmen zu können. So arbeite ich mich auch an neue Rezepte heran. Welche Zutaten, wem soll es munden und wann wird es dieses Gericht oder diese Sauce geben? Dann lasse ich die aufgeschriebenen Zeilen in der Küche liegen. Schwups, schon fertig. Haha, das wäre ein „echtes“ Heinzelmännchen-Wunder!

 

Seelenverwandtschaft

Dennoch, die Ideen- und Klärungsfindung klappt öfter als du es glauben magst. Kennst du die Bestellung beim Universum? Ja, völlig verrückt, denkst du. Hmmm, es gibt so Momente in denen bin ich vollständig perplex weil Wünsche wie durch Zauberhand in Erfüllung gehen. Jaja, das können doch nur Spinnereien oder bekloppte Übereinstimmungen sein – denkst du.  Kann sein, kann auch nicht! Mir ist es egal was du darüber denkst, für mich fühlt es sich wie eine Erfüllung an! Diese Seelenverwandtschaft mit mir selbst, die lässt sich mit dir, mit Anderen und eben auch mit dem Universum teilen  – und auch fühlen. Vielleicht ist das eine Frage der Einstellung und somit eben auch, des inneren Glaubens.

Jemanden zu begegnen und sich auf eine innere Weise verbunden zu fühlen, das ist für mich kein Wunder, gleichwohl eine wundervolle Erfahrung. Ich sehe wie du deine Stirn runzelst. Jaaa, du liest meinen Text und ich fühle, was du denkst. Das ist kein Wunder, eher Vertrautheit, auch Seelenverwandtschaft genannt, manchmal.

 

 

 

Wunder geschehen

Wunder geschehen

Wenn ich schreibe, denke ich an unterschiedliche Menschen. Was fühlst du, wenn du hier mitliest? – diese Frage stelle ich mir immer wieder. Meine Texte richten sich häufig ganz konkret an dich – ich denke nicht für Jedermann.

Diese seelische Arbeit braucht Impulse und Ideen, die finde ich im täglichen Leben, in der Kultur und ganz besonders in Gesprächen. Weil du mir wichtig bist, höre ich dir sehr genau zu. Aus diesem Grund koche und backe ich äußerst bewusst, was du am liebsten isst. Und ja, manchmal mache ich mir Notizen, um mir Vorlieben, Unverträglichkeiten und andere Botschaften besser merken zu können. Das Wunder der Gemeinschaft funktioniert mit Randnotizen!

Dabei geht es auch um Raum und Zeit. Wunder geschehen nicht nebenbei 😉 ) Doch ehrlich, es geht um deine Emotionen, unsere Gemeinsamkeit und darum sich im gegenseitigen Respekt besser zu verstehen. Letztlich sagte eine liebe Freundin: „Als wir uns trafen wusste ich, dass wir zu einander gehören, vielleicht nur für eine kurze Weile, dafür sehr intensiv,“ diese Weile dauert bereits ein paar Jahre an, doch in den letzten Monaten war unser Miteinander sehr intensiv. 

 

Das Wunderding

Das Leben ist ein Wunderding und manchmal frage ich mich, ob wirklich „Alles“ in meinen eigenen Händen liegt? Vor gut einer Woche stand ich plötzlich in München vor der Raumkapsel (Bild oben) – es passte so sehr zu meinen Gedanken. Du kannst dir sicherlich vorstellen, dass ich für eine Sekunde erstarrte, kurz dachte; Moment einmal, was ist denn hier los?, um dann vor mich hin zu kichern. Herrlich!

Komm mit, wir fliegen einfach mal los – mit mir befindest du dich in guter Gesellschaft und landest direkt in Mitten der wundervollen Tischgesellschaft; denn:

Donnerstag den 08. September findet um 19:30 Uhr in Beelitz die Premiere des Jedermann statt – du hast schon eine Karte? Super! Ich freue mich sehr auf dich und euch alle! 

Und nächste Woche stehe oder besser gesagt sitze und tanze ich auch noch einmal mit der Tischgesellschaft – das ist übrigens schon so eine Art Wunder für mich. Komparsin zu sein, ein völlig neues Erlebnis – toll, aufregend!

Meine Bewunderung für die Schauspieler hat eine neue Dimension angenommen, was für eine intensive Arbeit, körperlich und geistig! Ganz davon zu schweigen all diese Texte zu lernen. Von Herzen verneige ich mich und kann fühlen, warum dies so ein großartiger Beruf ist. Chapeau!!

Das Miteinander wird mich auch deshalb nächste Woche weiterhin beschäftigen: In guter Gesellschaft möchtest du sicherlich sein. Steig ein zu mir ins Raumschiff, dann erzähle ich dir, wie das gelingen kann.

 

Katrine mit Glücksmomenten im Bauch 

 

Wunder geschehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen